Wenn es darum geht, die Vorzüge von Elektroautos anzupreisen, so wird ein Argument besonders häufig genannt: Zuverlässigkeit. Denn ein Elektromotor benötige viel weniger Aufmerksamkeit als ein klassischer Antrieb.

#Anzeige

Doch jetzt hat ein Ranking des US-Verbraucherportals „Consumer Reports“ ergeben: Unter allen Fahrzeugkategorien tragen vollelektrische SUV’s in Sachen der Zuverlässigkeit die rote Laterne.

Vor allem die Fahrzeugelektronik bereitet bei SUV’s als Elektroauto mehr Probleme als bei allen anderen Fahrzeugtypen. Doch über die Baureihen hinweg sind die unterschiedlichsten Komponenten betroffen.

So seien beim Kia Niro EV Probleme mit einem Lager im Elektromotor häufig und der Audi E-Tron leide unter dem Versagen der Antriebssteuerung, während sich Kunden beim Tesla Model Y über Fehlpassungen der Karosserie sowie gravierende kosmetische Mängel beklagen.

„Consumer Reports“: Elektro-SUV's sind Loser bei der Zuverlässigkeit
„Consumer Reports“: Elektro-SUV’s sind Loser bei der Zuverlässigkeit

Das schlechte Abschneiden vollelektrischer SUV’s kontrastiert mit dem guten Abschneiden kompakter Hybride: Im Toyota-Prius-Segment ist die Zuverlässigkeit laut „Consumer Reports“ am höchsten.

Das Verbrauchermedium gilt als unbestechliche Datenquelle, beruht die vielbeachtete Zuverlässigkeitsstatistik doch auf über 300.000 Berichten von Kunden.

Die Ergebnisse aus den USA lassen sich durchaus auf Europa übertragen. Denn die von ihren Besitzern als unzuverlässig benannten Elektroautos werden auch hierzulande angeboten.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Jorgen Hendriksen (1), Remy Lovesy (1), Unsplash / Quelle: aum, jm

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars