Der erste private und kommerzielle Weltraumflug ist vollbracht: Virgin-Gründer Richard Branson und drei weitere Passagiere sowie zwei Piloten hoben gestern im US-Bundesstaat New Mexico mit dem Raumflugzeug „Unity“ ab.

#Anzeige

Es stieg auf eine Höhe von über 80 Kilometern auf und landete anschließend wieder sicher auf der Erde. Teil der Mission war auch Land Rover.

Ein Range Rover Astronaut Edition hatte die Astronauten zum Raumflugzeug chauffiert, während ein Defender 110 das Spaceship „Unity“ zurück zur Ausgangsposition zog, wo Mitarbeiter und Gratulanten auf die Rückkehrer warteten.

Auch bei künftigen Flügen von Virgin Galactic soll der britische Autohersteller am Boden im Einsatz sein.

Ein Land Rover Defender 110 zieht das Raumflugzeug „Unity“ von Virgin Galactic zur Ausgangsposition.
Ein Land Rover Defender 110 zieht das Raumflugzeug „Unity“ von Virgin Galactic zur Ausgangsposition.

2019 hatten Richard Branson und Land-Rover-Chefdesigner Prof. Gerry McGovern den Range Rover „Astronaut Edition“ enthüllt.

Das Modell der Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) bleibt ausschließlich den „Future Astronauts“ von Virgin Galactic vorbehalten.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Land Rover / Quelle: ampnet, jri

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars Events Travel