Luxus und Performance verbindet Alcantara und Maserati. Die Connection findet ihren Ausdruck aktuell im Supersportwagen MC20, für den die Automarke den Stoff der Begierde wählte, um das Interieur individuell zu gestalten – und es noch exklusiver zu machen.

#Anzeige

Die Alcantara-Innenausstattung des Maserati MC20 verfügt über ein originelles sowie maßgeschneidertes Muster, das laut Herstellern die Technologie und die Handwerkskunst vereint.

Es ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen dem Centro Stile Maserati und den Designern und technischen Experten von Alcantara Complex Manufacturing, einem Team, das über die speziellen Fähigkeiten verfügt, die für die Entwicklung von außergewöhnlichen Maßanfertigungen notwendig sind.

Die Laserperforationen in der Mitte des Sitzes sind in einem abgestuften Muster geschnitten, um die Dynamik zu unterstreichen. Das schwarze Alcantara ist mit einer kontrastierenden Rückseite versehen, die in zwei Farbvarianten erhältlich ist: Blau und Grau Metallic.

Maserati MC20 vor der Illustration von Pietro Mazza
Maserati MC20 vor der Illustration von Pietro Mazza

Zusätzlich steht auch die Option von hellbraunem Alcantara mit grauer Metallic-Rückseite zur Auswahl. Der immer kleiner werdende Abstand zwischen den Perforationslinien unterstreicht den optischen Effekt.

Jeder Zentimeter von Alcantara stammt aus der Produktionsstätte in Nera Montoro in Umbrien. Von dort aus wird es in die ganze Welt exportiert. Bei einem Event dazu wurde der Innenraum jetzt in eine Leinwand verwandelt, auf der der Illustrator namens Pietro Mazza eine Geschichte aus geschwungenen Linien und Tachometern zeigte.

Im Vordergrund stehen die Autositze, die mit Nadel und Faden genäht wurden und Handwerkskunst und Liebe zum Detail symbolisieren. Der Himmel steht mit den fliegenden Kreisen für Mechanik und Dynamik, ebenso wie der Boden mit seinen Schrauben und Tachometern.

Interieur des Maserati MC20
Interieur des Maserati MC20

Ein Pokal symbolisiert das Element des Sieges, also Spitzenleistungen auf der Strecke sowie die Verbindung zur Geschwindigkeit. Die Wolken, die ebenfalls an der Trophäe vorbeiziehen, bilden den Windschatten, der zurückbleibt, wenn man den Fuß auf das Gaspedal setzt.

„Die Installation selbst ist auch aus Alcantara gefertigt. Sie stellt ein Szenario dar, das vom Auto und seiner Energie inspiriert ist, um das Konzept der Geschwindigkeit und des stilistischen Ausdrucks zu unterstreichen“, meint Illustrator Pietro Mazza.

„Die Zusammenarbeit mit Marken wie Maserati, die wie Alcantara Technologie und Handwerkskunst, Emotion und Leistung vereinen, macht uns immer sehr stolz“, sagte Andrea Boragno, Vorsitzender und Geschäftsführer von Alcantara.

Andrea Boragno (Vorsitzender und Geschäftsführer von Alcantara) mit Illustrator Pietro Mazza
Andrea Boragno (Vorsitzender und Geschäftsführer von Alcantara) mit Illustrator Pietro Mazza

Und weiter meint er: „Dank der rein italienischen Qualität und der Erfahrung des Unternehmens in der Individualisierung entscheiden sich die angesehensten Marken der Welt für Alcantara.“ So wie Maserati…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Alcantara S.p.A. 

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars Gentlemen