Immer mehr Männer greifen zu Aftershaves und Gesichtscremes, aber auch zu Peelings und Augencremes. Und verstärkt erobern Männer auch die Beauty-Salons. Mehr als zehn Prozent waren schon bei einer kosmetischen Behandlung, bei „Wax In The City“ liegt der Anteil sogar noch höher.

#Anzeige

Prominente Vorbilder stärken den körperbetonten Herren den Rücken. Bundestrainer Joachim Löw wirbt als Testimonial für Männerpflege. David Beckham bringt als Ex-Profi-Kicker seine eigene Body Care-Linie auf den Markt.

Haare werden selten. Männer gehen zum Waxing
Haare werden selten. Männer gehen zum Waxing

Ein Trend, den die Waxing-Studiokette „Wax In The City“ bestätigen kann: „15 Prozent unserer Kunden sind inzwischen Männer. Das sind 30 Prozent mehr als noch vor vier Jahren“, sagt Christine Margreiter, eine der Geschäftsführerinnen und Gründerinnen. „Waxing ist für unsere männlichen Kunden genau so normal geworden wie für Frauen.“

Denn der Beauty-Boom ist ungebremst: Das Marktvolumen für Herrenkosmetik liegt in Deutschland bei rund 1,5 Milliarden Euro. Kosmetikhersteller verzeichnen ein enormes Entwicklungspotential.

Von fast 100.000 durchgeführten Waxings bei männlichen Kunden allein in einem Jahr waren die Favoriten Rücken / Schulter (33 Prozent), Bauch / Brust (18 Prozent) und Intimwaxing (zehn Prozent).

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Foto: Pixabay, CC0 Public Domain

Rubriken: Gentlemen