Erdbeeren, Kirschen, Brombeeren und Himbeeren – in den Sommermonaten ist die Auswahl frischer, heimischer Beeren groß. Nicht nur ihr süßer und leckerer Geschmack, sondern auch die strahlenden Farben der kleinen Früchte sorgen für Glücksgefühle.

#Anzeige

Kein Wunder also, dass sich die beliebten Beerentöne schon seit einigen Jahren auch als Trend beim Make-up durchsetzen. Beautypress verrät uns heute, wie sich der verführerische Beeren-Look ganz leicht umsetzen lässt.

Beerentöne eignen sich perfekt für den Herbst oder Winter, können aber auch im Sommer toll aussehen. Allerdings sollte man mit den Farben im Sommer etwas sparsamer umgehen, damit der Look sommerlich leicht und nicht erdrückend wirkt.

Das ist aber gar kein Problem, denn die Palette an beerigen Farben reicht von warmem Rosa über zartes Lila bis hin zu dunklem Bordeaux. Am natürlichsten funktioniert der Look mit einem beerigen Rouge, das die Wangenknochen betont und eine natürliche Frische ins Gesicht zaubert.

Frauen mit hellerer Haut greifen besser zu einem sanfteren Farbton, bei einem mittleren Hauttyp darf es aber ruhig auch ein kräftigerer, hochpigmentierter Farbton sein.

Die Beerentöne als Make-up-Trend
Die Beerentöne als Make-up-Trend

Wer lieber die Augen betonen möchte sollte im Sommer auf jeden Fall zu zarten Farben greifen. Für Frauen mit braunen Augen eignen sich besonders kühle Beerentöne wie Brombeere oder Heidelbeere, da sie die Augen am schönsten betonen.

Damen mit helleren Augen dürfen zu wärmeren Nuancen greifen und machen mit Cranberry- und Himbeertönen nichts falsch. Für Frauen mit dunklen Haaren und heller Haut eignen sich vor allem Lippenstifte in Beerentönen.

Frauen mit helleren Haaren greifen besser zu einem Lipgloss in einem zarten Rosa. Ob Erdbeere, Brombeere oder Kirsche hängt vom Outfit ab. Abgerundet wird der Look mit farblich passenden Nägeln.

Hier darf es dann auch im Sommer ruhig kräftiger sein – ein dunkles Bordeaux oder Cherry sorgen für einen farblichen Hingucker und erfrischen jeden Look…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Guillaume M., Unsplash / Quelle: beautypress

#Empfehlungen | #Anzeigen