Netflix hat die Zuschauer*innen rund um die vergangenen Feiertage wieder mit neuem Binge-Watching-Material versorgt. Jetzt kommt ein Fashion-Trend dabei heraus.

#Anzeige

Nachdem am 22. Dezember die zweite Staffel „Emily in Paris“ herauskam, folgte auch schon am 30. Dezember die deutsche Serie „Kitz“.

Letztere spielt mit der Kluft zwischen den reichen Touristen in Kitzbühel, die sich ihre Zeit in ihren Ferienhäusern vertreiben, und den Bewohnern der Stadt, die darunter oftmals leiden.

Modisch gesehen steht vor allem der Style von Vanessa von Höhenfeldt – gespielt von Valerie Huber – im Fokus. Der ist eine Mischung aus modischen Klassikern und auffallenden Eyecatchern.

Der Online-Shopping-Plattform namens Stylight ist ganz besonders ein Outfit in beiden Serien aufgefallen: Karierte Minikleider – am besten noch im Latz-Design – sind gerade super angesagt und auch nachgefragt.

Karierte Kleider gehen dank Netflix online ab
Karierte Kleider gehen dank Netflix online ab

In der Serie „Kitz“ trägt Vanessa von Höhenfeld ein rosa-weißes Minikleid mit Schachbrettmuster und kombiniert es mit weißen Absatzstiefeln und einem weißen dünnen Rollkragenpullover.

Camille – gespielt von Camille Razat – in „Emily in Paris“ wählt hingegen ein avantgardistisches Design und kombiniert ihr kariertes Minikleid mit einer transparenten Bluse mit Puffärmeln. Camilles Fashion-Piece ist von See by Chloé.

Stylight konnte feststellen, dass das Interesse für karierte Kleider seit den beiden Netflix-Serien um 80% gestiegen ist. Und auch das Interesse für Minikleider ist seitdem um 23% gestiegen.

Und auch für See by Chloé sind die Klicks im selben Zeitraum um 47% gestiegen. Karierte Kleider gehen aktuell also dank Netflix ab…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos, Symbolbilder: Dekler Ph (1), Leon Biss (1), Unsplash

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Ladies