Das Musée Atelier Audemars Piguet öffnet am 25. Juni 2020 seine Tore, um die Besucher auf eine Reise durch die kulturelle Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Uhrenherstellers mitzunehmen.

#Anzeige

Es ist ein Ort der Begegnungen, an dem das Handwerk gelebt wird. In einer Mischung aus zeitgenössischer Architektur und musealer Inszenierung bringt das Musée Atelier Audemars Piguet den Freigeist der Manufaktur zum Ausdruck.

Musée Atelier Audemars Piguet
Musée Atelier Audemars Piguet

2014 gewann die Bjarke Ingels Group den ausgeschriebenen Wettbewerb, die historischen Gebäude der Marke zu erweitern. Das Unternehmen konzipierte dann einen modernen spiralförmigen Glasbau.

Und der Bau ist tatsächlich an das älteste Gebäude des Unternehmens angeschlossen, in dem Jules Louis Audemars und Edward Auguste Piguet einst ihre Werkstatt gründeten.

Die Location unterstreicht die tiefe Verwurzelung von Audemars Piguet im Vallée de Joux in der Schweiz. Die konzeptuell anspruchsvolle Spirale gliedert sich nahtlos in die Landschaft von Le Brassus ein.

Musée Atelier Audemars Piguet
Musée Atelier Audemars Piguet

„Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, den Besuchern unser Erbe, unser Savoir-faire, unseren kulturellen Ursprung und unsere Weltoffenheit näherzubringen. Dafür benötigen wir ein Gebäude, das sowohl unsere Wurzeln als auch unsere fortschrittliche Philosophie verdeutlicht“, sagt Jasmine Audemars, Präsidentin des Verwaltungsrats bei Audemars Piguet.

Adresse: Musée Atelier Audemars Piguet, Route de France 18, 1348 Le Chenit, Schweiz

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Audemars Piguet

Rubriken: Events Travel