Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Wenn es um italienische Urlaubsdestinationen mit Luxus und Glamour geht, dann denkt man sofort an Capri, Portofino, die Amalfiküste und an die Costa Smeralda in Sardinien. Italien hat auch hier noch viel mehr zu bieten.

#Anzeige

Vom Norden bis zum Süden gibt es viele Orte und Plätze, die sich für einen Urlaub mit höchsten Ansprüchen eignen – von den Seen Norditaliens über die Kunst- und Shoppingstädte Mailand, Venedig, Rom und Florenz bis zum Salento in Apulien.

Überall kann man einen fantastischen Luxusurlaub genießen und in das Dolce Vita eintauchen.

In der Villa am See residieren – in Mailand shoppen

Ob Gardasee, Lago Maggiore oder Comer See – sie sind nur eine kleine Auswahl an italienischen Seen, die in einer traumhaften Landschaft liegen und sich optimal für einen luxuriösen Urlaub anbieten. Was gibt es Schöneres als in einer der imposanten Villen zu wohnen und von hier aus unterhaltsame Tagesausflüge zu unternehmen.

Ein idealer Ausgangspunkt ist beispielsweise Cernobbio am Comer See, wo sich prachtvolle Villen aneinanderreihen: die eklektische Villa Erba mit ihrem wunderschönen Park, die Jugendstilvilla Bernasconi, die berühmte Villa d’Este, eines der luxuriösesten und berühmtesten Hotels der Welt, und die Villa Pizzo mit ihren Terrassen, die zum See hin abfallen.

Nach Lust und Laune unternimmt man einen Bootstrip nach Bellagio, Como, Menaggio oder Varenna. Für einen Tagesausflug geht’s nach Mailand, in die Hauptstadt der italienischen und internationalen Mode. Juweliere, Design- und Einrichtungsboutiquen sowie Ateliers der wichtigsten Modemarken sind im sogenannten „Quadrilatero d’oro della moda“ zu finden.

Foto: Urlaubsorte voller Luxus in Italien entdecken.

Einen anstrengenden Tag sollte man bei einem Drink ausklingen lassen – beispielsweise im wunderschönen Garten des Bulgari Hotels, in der Bar Camparino in der Galleria Vittorio Emanuele oder in einer der Rooftop-Bars an der Piazza del Duomo.

Winterurlaub in Traumkulisse

Urlaub heißt nicht nur Sommer, sondern natürlich auch Winter. Und hier denkt man bei „exklusiv“ sofort an Cortina d´Ampezzo. Nicht ohne Grund: Cortina gilt als die Königin der Dolomiten.

Hier finden Gäste die richtige Mischung aus sanften Abfahrten und atemberaubenden Pisten, Hänge, die mit Schneeschuhen oder vielleicht mit dem Hundeschlitten bewältigt werden können. Cortina ist aber auch Treffpunkt des internationalen Jetsets.

Für 2026 steht bei vielen internationalen Gästen bereits ein Veranstaltungstermin im Kalender: jener der Olympischen Winterspiele. Als Geheimtipp hingegen gilt das Aosta-Tal. Hier schlagen die VIP-Herzen besonders hoch, denn hier ist Skifahren ein einzigartiges, waghalsiges Off-Piste-Erlebnis. Möglich wird dies durch Heliskiing.

Eine andere Art der Fortbewegung ist eine Husky-Hundeschlittentour, die durch unberührte Landschaft führt. Luxus pur ist auch das Gourmet-Erlebnis in der Skyway-Seilbahn auf 3.466 Metern.

Zwischen Himmel und Erde schweben und mit Champagner auf den atemberaubenden Blick auf den Mont Blanc Gletscher anstoßen. Möglich ist dies bei drei Liftstationen: Courmayeur, Pavillon und Punta.

Von Portofino über Florenz und Rom bis Positano – exklusive Hotspots ohne Ende

Ein kleines Luxusjuwel direkt am Wasser, eingebettet in einer Bucht zwischen Genua und der Cinque Terre – das ist Portofino in Ligurien. Der kleine Hafen mit den charakteristischen bunten Häusern erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit beim internationalen Jetset, der sich allabendlich auf der „Piazzetta“ zum Stelldichein trifft.

Etwas weiter südlich liegt der nächste mondäne Badeort: Forte dei Marmi. Auch hier lässt sich ein luxuriöser Sommerurlaub mit viel Flair verbringen. Weitläufige Sandstrände, wunderschöne Beachclubs, Strandcafés und Restaurants zeichnen diesen Ort aus.

Einen Zwischenstopp in Florenz und Rom einzulegen bevor es weiter in den Süden Italiens geht, ist sicherlich kein Fehler. Beide Städte bieten Luxus auf allen Linien – bei der Kultur, der Kulinarik und natürlich beim Shopping. Der Kauflaune sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ob das La Rinascente in der Nähe des Trevi Brunnens oder die zahlreichen Gassen wie die Via Condotti rund um die Spanische Treppe – hier versammeln sich alle exklusiven Modemarken. Zum entspannenden Abschluss nimmt man auf einer der Rooftop-Bars Platz und genießt bei Sonnenuntergang einen Aperitiv.

Das werden 2023 möglicherweise auch die einen oder anderen Golfbegeisterten machen, wenn sie zum berühmten Ryders Cup kommen, der im Marco Simone Golf e Country Club in der Nähe von Rom ausgetragen wird.

Erholung vom Stadtbummel findet man mit Sicherheit im Golf von Neapel wo die Auswahl an Luxus-Hotspots groß – und auch bestens bekannt ist. Amalfi und Positano, zwei faszinierende Orte voller Farben und Leben, stehen ebenso am Urlaubskalender des Jetsets wie die Insel Capri.

Foto: Urlaubsorte voller Luxus in Italien entdecken.

Wer es weniger bekannt, aber ebenso glamourös möchte, der entscheidet sich für Apulien. Diese Region wurde in den vergangenen Jahren von vielen internationalen Stars als Feriendestination entdeckt. Zahlreiche alte Villen, die sogenannten Masserie, und auch die eigenwilligen Bauten, die Trulli, wurden in Luxusresorts umgewandelt.

Typisch dafür ist beispielsweise das Borgo Egnazia, ein Dorf in apulischem Stil mit Luxusausstattung. Etwas Ähnliches hat Matera, in der kleinen Region Basilikata gelegen, zu bieten: Die Sassi – ehemalige Höhlenwohnungen.

Sie wurden zu stilvollen Hotels umgebaut, die jeden Komfort bieten. Beispielhaft dafür sind das Designerhotel Albergo Diffuso Sextantio le Grotte della Civita in Matera und das Hotel Palazzo Margherita in Bernalda.

Inselglück auf Sardinien und Sizilien

Wer bei einem Segeltörn gerne einmal festen Boden unter den Füßen haben möchte, legt gerne in Sizilien oder auf Sardinien an. Beide Inseln sind begehrtes Ziel, wenn es um das Besondere geht.

Im Osten von Sizilien kommen verwöhnte Gäste gerne nach Taormina um beispielsweise im Four Season San Domenico Palace die 360 Grad Aussicht über das Meer und über den Vulkan Ätna zu genießen.

Im Westen entscheiden sie sich für das Rocco Forte Hotel bei Sciacca und im Süden für das Donnafugata Golf Resort und Spa.

Und ein Synonym für Luxusurlaub, Superyachten und gesellschaftliches Leben ist die Costa Smeralda in Sardinien. Seit den 1960er Jahren ist dieser spektakulär schöne Küstenabschnitt ein Urlaubsparadies für die Reichen und Schönen.

Die Einladung, ein unbeschwertes Leben an der exklusiven Küste im Nordosten Sardiniens mit ihrem Jetset-Zentrum Porto Cervo und Traumstränden wie Spiaggia Capriccioli, Spiaggia del Pevero oder Cala di Volpe zu genießen, geht an alle Italienfans, die das Extravagante lieben.

Shots Magazin / © Fotos: Nak_Anna (1), agiampiccolo (1), Vadymvdrobot (1), de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Travel