Interview Falk-Willy Wild: Mein Herz schlägt da, wo ich gebraucht werde

Schauspieler Falk-Willy Wild ist einfach ein sympathischer Typ. Ich habe ihn oft auf Veranstaltungen getroffen und mich immer gefragt, was diesen Mann beruflich und auch im Alltag so bewegt. Also wurde es Zeit für ein Interview in Berlin. Hier ist das Gespräch.

Falk-Willy, die Leser/innen kennen Dich aus dem TV. Was waren für Dich persönlich die Highlights der bisherigen Rollen?

Das ist nicht so einfach zu sagen. Eigentlich hatten alle Rollen etwas. Angefangen hat es ja mit der Rolle des Nico – einem nicht ganz typischen Zuhälter – in meinem ersten Film „Natalie – Endstation Babystrich“ (Sat.1). Die Zuschauer mochten diese Figur im Film. Filmkritiker fragten mich damals provokant, ob ich mir so einen Zuhälter vorstelle. Doch darum ging es nicht, mich reizt seit damals das Unoffensichtliche an meinen Rollen. Der Mensch hinter der gesellschaftlichen Maske. Und nur so bleibt man dem Publikum im übrigen auch im Gedächnis, indem man der Rolle etwas Eigenes, etwas Ungewohntes mitgibt. Und das ist in all meinen Rollen möglich gewesen. Ob sie nun groß oder auch kleiner waren.

Du bist ein sehr guter Theaterschauspieler und hast sehr anspruchsvolle Rollen umgesetzt. Wo schlägt das Herz höher? Theater oder TV?

Da ich eine Theaterausbildung an der Rostocker Schauspielschule abgeschlossen habe, komme ich eigentlich vom Theater. Doch meine Berufswirklichkeit sah dann so aus, dass ich als Gast sehr schöne Rollen an verschiedenen großen Theatern spielte, aber nie zu einem Ensemble gehörte. Und beim Film sind es auch überschaubare Produktionszeiten. Das längste war bisher meine Rolle als Marko Bredow in der ZDF Serie „Unser Charly“ über drei Jahre. Um es mal so zu sagen: Mein Herz schlägt da, wo ich gebraucht werde. Ich kann mich da nicht festlegen.

Falk-Willy Wild / Alexander Lebrenz
Falk-Willy Wild / Alexander Lebrenz

Was für Projekte stehen aktuell an?

Verschiedenes ist in Planung, gerade lief „Die Hochzeitsplanerin“ in der ARD. Eine wunderbare Komödie, in der ich einen doch sehr selbstverliebten Galeristen spiele.

Du bist sehr naturverbunden. Wie klappt das in einer Stadt wie Berlin?

Ich hatte das Glück, vor 16 Jahren ein Grundstück im Norden Berlins kaufen zu können. Das ist seither meine Naturinsel! Mit selbstangebautem Gemüse, zum Beispiel verschiedene Sorten von Kartoffeln und Wildkräutern. Dabei kommt es mir darauf an, dass mich das „Rumwühlen“ auf meinem Grundstück erdet, was sehr wichtig in meinem Beruf ist, wo es wenig Beständigkeit gibt.

Gibt es Themen, für die Du Dich engagierst, die Dir am Herzen liegen?

Ja gibt es. Seit einiger Zeit engagiere ich mich für ein Kinderhospiz hier in Berlin. Ich finde es wichtig, dass auch jene in unserer Gesellschaft gesehen und beachtet werden, wo bei den anderen Menschen die größten Berührungsängste liegen .

Wir haben uns ja schon oft auf Events gesehen. Du wirkst immer total gepflegt und attraktiv. Was machst Du, um so auszusehen? Gibt es spezielle Produkte, die Du benutzt?

Danke (lacht). Aber da habe ich mir noch gar keine großen Gedanken drüber gemacht. Und nein, es gibt keine speziellen Pflegeprodukte.

Falk-Willy Wild / Tobias Bojko
Falk-Willy Wild / Tobias Bojko

Was sind Deine Lieblingsautos? Hast Du Benzin im Blut? Und fährst Du regelmäßig Motorrad?

Sportliche Autos mag ich sehr gern, bin da aber nicht auf eine Marke festgelegt. Bei mir gilt: Reinsetzen, ausprobieren und versuchen, den maximalen Fahrspaß zu haben. Erst danach schau ich mir die Marke an. Nebenbei gesagt würde ich gerne so ein Automagazin im TV moderieren. Ist doch der Hammer, alle neuen Modelle fahren und ausprobieren zu können. Also, liebe Sender, ich bin bereit. Motorrad bin ich bisher nur in Filmen gefahren.

Gibt es News in der Liebe, die Du mitteilen möchtest?

Meinem Liebesleben geht es gut. Danke der Nachfrage (lacht).

Was ist Dein allergrößter Traum?

Träume darf man nicht verraten, sonst gehen sie nicht in Erfüllung.

Falk-Willy Wild (48)
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Haare: braun
Augen: hellbraun
Facebook: facebook.com/falkwilly.wild

Bildergalerie:

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN