Wer ist schlau? Für alle Fashion-Profis hier aus der Reihe der beliebten Fragen – immer kurz und bündig gebloggt:

#Anzeige

Was sind Raglanärmel?

Als Raglanärmel bezeichnet man eine besondere Schnittform, bei der der Schnitt die Schulterpartie einschließt und die Nähte schräg in die Kragennaht bis zum Halsansatz verlaufen.

Raglanärmel zaubern optisch eine schmalere Schulterpartie und werden gerne von Menschen mit breiten Schultern getragen. Menschen mit abfallenden Schultern sollten die Finger von dieser Schnittform lassen.

Die Bezeichnung taucht erstmals um 1860 in der englischen Literatur auf, geht auf Lord Raglan zurück und hat einen tragischen Hintergrund. Der britische Feldmarschall verlor in der Schlacht von Waterloo einen Arm.

Fortan trug er einen Mantel, bei dem die Ärmel nicht an den Schultern angesetzt, sondern schräg an der Kragennaht befestigt waren, was ihm das Anziehen des Mantels erheblich erleichterte.

Hier sind übrigens alle Fragen für Fashion-Profis.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Quelle: fashionpress.de / Foto: Pixabay, CC0 Public Domain

#Empfehlungen | #Anzeigen