Fliesenlack oder gleich neue Fliesen, beschädigte Stellen korrigieren oder das Waschbecken gleich vollständig austauschen: Wer sein Badezimmer renovieren will, muss mit Kosten für die Modernisierung von einigen hundert bis zu einigen tausend Euro rechnen.

#Anzeige

Lösungen für jedes Budget werden also benötigt, genauso wie Tipps, was man selber machen kann. Alles ist erheblich abgenutzt – ein fünfzehn oder vielleicht fünfundzwanzig Jahre altes Bad erfüllt zwar noch seine Aufgabe, von Design und Komfort kann man aber kaum noch sprechen.

Eine Renovierung ist notwendig. Wer sein Badezimmer renovieren und modernisieren will, hat zahlreiche Möglichkeiten. Die Fliesen können lackiert oder zur Gänze getauscht werden, eine Badewanne kann ersetzt oder in eine formschöne Dusche umgebaut werden  und ab und zu reicht bereits ein neuer Unterschrank für den Waschtisch.

Im Folgenden erfahren Heimwerker, was sich dabei in Eigenregie und für wenig Kapital umsetzen lässt – und wo sie lieber den Profi ranlassen sollten.

Auffrischung mit kleinem Budget

Nicht immer ist eine komplette Sanierung erforderlich, um das Bad zu erneuern. Für eine kleine Auffrischung und mehr Komfort in der täglichen Benutzung genügen schon kleinere Maßnahmen, die nur wenig Kosten verursachen oder in Eigenregie durchgeführt werden können.

Nachher präsentiert sich das Badezimmer modern und geräumig mit einer neuen Duschfläche und neuen und funktionalen Armaturen sowie neuer Sanitärkeramik.

Das Badezimmer renovieren: Modernisierung zum günstigen Preis
Das Badezimmer renovieren: Modernisierung zum günstigen Preis

Armaturen wechseln

Moderne Einhebel-Mischbatterien sind einfach und komfortabel zu bedienen – und oft auch mit sinnvollen Funktionen zur Einsparung von Energie ausgestattet. Sie liegen wie die Regenschauerduschen im Trend.

Armaturen werden als Einhebel-Mischer oder mit einem oder zwei Handreglern angeboten. Wer nur über einen Kaltwasseranschluss verfügt – was zum Beispiel oftmals in Toiletten für die Gäste der Fall ist – montiert am besten eine Waschtischarmatur mit nur einem Regler.

Üblicherweise ist das Montageset zusätzlich zur Armatur mit jeweils einer Befestigungsmutter, einer Beilagescheibe und einer Dichtung sowie einer O-Ring-Dichtung ausgestattet. Für die Montage bleibt nur der O-Ring an der Waschtischarmatur. Beides wird in das Loch des Hahns eingeführt und von der Unterseite mit der Mutter, der Scheibe und der Dichtung festgeschraubt.

Das funktioniert bei vielen Waschtischarmaturen mit einem Schraubenzieher, ansonsten wird ein sogenannter Standhahnschlüssel benötigt. Nun werden die Warm- und Kaltwasserrohre so gebogen, dass sie senkrecht in die Eckventile eingesteckt werden können. Da die Röhrchen auf keinen Fall schräg angebracht werden dürfen, müssen sie unter Umständen gekürzt werden.

Fliesen erneuern

Der Fliesenbelag an den Wänden und am Boden prägt den Charakter eines Badezimmers. Nüchterne Kacheln im Stil von Schwimmbad-Duschkabinen sind heutzutage ebenso wenig gefragt wie gemusterte Fliesen aus den 1970er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Aber nicht immer muss das Badezimmer gleich neu verfliest werden.

Die Renovierung eines Badezimmers ist heutzutage günstig möglich.
Die Renovierung eines Badezimmers ist heutzutage günstig möglich.

Fliesenlack: Haben die Fliesen im Laufe der Zeit an Glanz verloren, reicht es vielleicht, ihnen eine neue Farbe zu verpassen. Viele Produzenten bieten zum Verschönern der Fliesen spezielle Lacke oder Komplettpakete mit Grundierung und Versiegelung an.

Bei der zweiten Variante benötigt man etwas Geduld. Wer sich an die Gebrauchsanleitung hält, kann sich über frische Farben im Badezimmer freuen.

Fliesenfolie: Diese ist bereits zugeschnitten in den üblichen Formaten zu kaufen, mit ihr kann man Farbe ins alte Bad bringen. Die Folienstücke werden einzeln auf die Fliesen geklebt, man benötigt Geduld.

Für Farb- oder Musterakzente eignet sich die Fliesenfolie ebenfalls sehr gut. Und mit diesen Tipps finden Sie einen guten Einstieg zur Renovierung des Badezimmers.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain

Rubriken: Accessoires