Sie denken, eine G-Shock ist meistens als Schnäppchen unter einhundert Euro zu bekommen? Das geht auch anders. Zwei neue Modelle sind wirklich besonders – und dementsprechend teuer.

#Anzeige

Weitläufig bekannt ist, dass die Marke seit 1983 ihre Modelle durch eine kontinuierliche Entwicklung immer weiter perfektioniert hat. G-Shock bietet gute Uhren an.

Mit den beiden neuen Modellen aus der MR-G-Reihe, den exklusiven Premiummodellen der robusten Uhrenfamilie, verbindet der Hersteller nun die  japanische Handwerkskunst mit modernster Technologie.

G-Shock MRG-B2000SH: 7.400,- Euro
G-Shock MRG-B2000SH: 7.400,- Euro

Die neue MRG-B2000SH ist mit 7.400,- Euro die derzeit teuerste G-Shock auf dem Markt. Ihr Design ist von Shougeki-Maru inspiriert, einem originalen Kabuto-Stück, das exklusiv für diese MR-G in Auftrag gegeben wurde.

Kabuto-Helme wurden von Samurai auf dem Weg in die Schlacht getragen. Sie sind für ihre Samurai-Ästhetik bekannt und symbolisieren die starken Überzeugungen der japanischen Krieger.

G-Shock: Jede MRG-B2000SH wird von Hand graviert.
G-Shock: Jede MRG-B2000SH wird von Hand graviert.

Wie es sich für die MR-G-Serie gehört, graviert Metallschmied Masao Kobayashi, ein Meister der Ziseliertechnik, das Bild eines in den Himmel steigenden Drachens von Hand einzeln in jede Lünette.

Und zum 80. Geburtstag von Bruce Lee widmet die Marke dem weltbekannten Schauspieler die neue MRG-G2000BL. Die Uhr wird weltweit in streng limitierter Auflage von insgesamt dreihundert Stück erhältlich sein.

G-Shock MRG-G2000BL: 3.700,- Euro
G-Shock MRG-G2000BL: 3.700,- Euro

Der Preis der Bruce-Lee-Uhr liegt bei 3.700,- Euro. Die Edelfans werden sich also freuen dürfen, dass G-Shock auch in richtig teuer geht…

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: Bold, G-Shock