Es muss ja nicht immer gleich Champagner oder Prosecco sein – manchmal reicht auch ein Gläschen Sekt aus. Einer aktuellen Studie zufolge ist Rotkäppchen die stärkste Marke. Wer hätte das gedacht?

#Anzeige

Die Sektkellerei aus Freyburg mit dem markanten, roten Käppchen verfügt in der deutschen Gesamtbevölkerung nicht nur über die höchste Bekanntheit, sondern erzielt zudem auch beim Markenimage den besten Score.

Platz zwei und drei in dem von „Splendid Research“ durchgeführten Ranking belegen Freixenet und Fürst von Metternich.

Das Hamburger Marktforschungsinstitut hatte im Rahmen einer Umfrage über sein Online-Panel befragmich.de exakt 1.512 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren zu Sektmarken befragt.

Untersucht wurde, welche Marken des Qualitätsschaumweins am bekanntesten sind, über welches Image sie verfügen und wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs ist.

Die Top-Sektmarken in Deutschland
Die Top-Sektmarken in Deutschland

Das Sekt-Ranking von „Splendid Research“:

1. Rotkäppchen
2. Freixenet
3. Fürst von Metternich
4. Mumm Sekt
5. Henkell
6. Söhnlein Brillant
7. Asti Cinzano
8. MM Extra
9. Jules Mumm
10. Faber

Ein Kuriosum gab es bei der Auswertung auch. „Die Marke Schlumberger gehört auf dem österreichischen Heimatmarkt schon lange zu den etablierten Marken“, sagt Norman Habenicht, Head of Marketing & Communications bei „Splendid Research“.

Und weiter meint er: „Hierzulande nimmt der Verbraucher aufgrund der ausbaufähigen Präsenz in den Supermarkt-Regalen und in der Werbung nur wenig Notiz von dem börsennotierten Hersteller. Ist eine Marke jedoch erst einmal bekannt, wird das Markenimage äußerst positiv bewertet.“

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei Telegram, LinkedIn, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: Alexander Kovacs, Unsplash

Rubriken: Accessoires