Le Mans ist ein Mekka für die Geburt von Legenden des Motorsports. So auch bei Ford. Denn in den 1960er Jahren wollte Henry Ford der Konkurrenz das Heck zeigen und die damals erfolgreichen Hersteller von Rennsportwagen schlagen.

#Anzeige

1966 feierte Ford dann erstmals den erhofften Sieg über die Konkurrenz. Es war ein sensationeller Dreifachsieg, die Ford GT40 belegten die ersten drei Plätze. 1967 siegte der GT40 ebenfalls. Spätere GT’s gewannen auch in den Folgejahren 1968 und 1969 in Le Mans.

Ford GT '67 Heritage Edition
Ford GT ’67 Heritage Edition

Der aktuell aufgelegte Ford GT in der ’67 Heritage Edition erinnert jetzt an den Triumph des Ford GT40 Mark IV vor 50 Jahren in Le Mans. Der Sportwagen kommt mit der roten Lackierung und ihren auffälligen, weißen Streifen. Karbon-Applikationen und 20 Zöller runden den äußeren Look ab.

Innen hat das Leder rote Akzentnähte, das Gurtband ist ebenfalls in der Farbe eingefärbt. Insgesamt erscheint das Automobil so in einer spannenden Rennoptik. Und der Ford GT in der ’67 Heritage Edition wird bald als limitierte Sonderedition erhältlich sein.

Ford GT '67 Heritage Edition
Ford GT ’67 Heritage Edition

Mehr Details will der Hersteller bis zum Herbst bekanntgeben. Alle aktuell verfügbaren Fotos sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

Dieser Ford ist durch seine Inspiration aus den alten Geschichten von Le Mans auf jeden Fall schon jetzt eine gestreifte Legende…

Bildergalerie:

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Ford

Rubriken: Cars