Ein vom „Lamborghini Polo Storico“ restaurierter Miura P400 ist nun Sieger des „Salon Privé“ in England geworden. Der Preis um die Veranstaltung des englischen Concours d’Elégance gilt als international renommierte Trophäe.

#Anzeige

Das klassische Automobil gehört Gian Paolo Dallara, der in den 1960er Jahren als Technischer Leiter bei Automobili Lamborghini beruflich tätig war.

Er fand den Miura mit der Chassisnummer 3165 in Parma und ließ das Fahrzeug im „Lamborghini Polo Storico“ restaurieren.

Lamborghini Miura P400, Evolution of the Supercar Pin-ups
Lamborghini Miura P400, Evolution of the Supercar Pin-ups

Nur einen Monat vor der jetzigen Veranstaltung waren die Arbeiten final abgeschlossen – und Dallara sah seinen Wagen gestern in der Kategorie „Evolution of the Supercar Pin-ups“ siegen.

„Ich habe eine sehr emotionale Verbindung zu diesem Auto, es steht für einen unglaublichen Moment in meinem Leben“, meinte Gian Paolo Dallara.

Lamborghini Miura P400, Evolution of the Supercar Pin-ups
Lamborghini Miura P400, Evolution of the Supercar Pin-ups

Weiter sagte er: „Ihn nach der Restauration wieder in seinem ursprünglichen Zustand zu sehen und den Klassensieg einzufahren, das ist eine feierliche Bestätigung für die Bedeutung, die der Miura in unseren Herzen und in der
automobilen Historie einnimmt.“

So viel Herzblut ist stark nachzuvollziehen, denn es stecken rund 14 Monate mit 3.000 Stunden an Arbeit in dem Miura P400. Der „Salon Privé“ findet übrigens jährlich auf dem Gelände des britischen Blenheim Palace statt.

Bildergalerie:

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Lamborghini / TheNewsMarket

Rubriken: Cars Events