Mitsubishi hat mit der japanischen Stadt Okazaki eine Kooperation für Katastrophenfälle vereinbart. In der Region sitzen die wichtigsten Produktions-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen des Autoherstellers.

#Anzeige

Hauptzweck der Zusammenarbeit ist ein schneller Informationsaustausch mit den lokalen Behörden, um in betroffenen Gebieten, an Evakuierungsstellen sowie anderen wichtigen Orten möglichst schnell Elektrofahrzeuge bereitstellen zu können.

Der Mitsubishi Outlander PlugIn Hybrid soll Energie liefern.
Der Mitsubishi Outlander PlugIn Hybrid soll Energie liefern.

Zum Beispiel den Outlander PlugIn Hybrid, dessen Fahrbatterie in solchen Fällen als elektrische Energiequelle zur Notversorgung dienen kann. Das Abkommen mit Okazaki ist bereits die zehnte Vereinbarung im Rahmen einer aktuellen sowie landesweiten Initiative.

Der Mitsubishi Outlander PlugIn Hybrid kommt bei Katastrophenfällen in Okazaki zum Einsatz.
Der Mitsubishi Outlander PlugIn Hybrid kommt bei Katastrophenfällen in Okazaki zum Einsatz.

Die Kooperation sieht unter anderem vor, den Mitsubishi Outlander PlugIn Hybrid als offizielles Behördenfahrzeug in den japanischen Verwaltungen einzusetzen.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Mitsubishi / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars