165 Fuhrparkleiter, Flottenprofis und Chefredakteure europäischer Fachmedien haben die ihrer Ansicht nach besten „Firmenautos des Jahres 2020“ gewählt.

#Anzeige

Den Preis vergibt die Fachzeitschrift „Firmenauto“. 317 Modelle von 36 Herstellern in 20 Fahrzeugkategorien gingen ins Rennen. Am Start waren in jedem Segment die gewerblich meistverkauften Modelle.

Sie wurden mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts Dataforce ermittelt. Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen wurden die Preise den Herstellern im kleinen Rahmen übergeben.

Firmenautos des Jahres 2020
Firmenautos des Jahres 2020

Unterteilt ist der Preis jeweils in eine Gesamt- und eine Importwertung. Gesamtsieger wurden ausschließlich deutsche Fabrikate.

Warum allerdings mit dem ID3 auch ein Fahrzeug gewann, das quasi noch nicht auf der Straße ist und stark in der Kritik steht, bleibt das Geheimnis dieser Wahl.

Die diesjährigen Gesamtsieger von „Firmenauto“:

VW Up(Minicars)
VW Polo(Kleinwagen)
VW Golf (Kompaktklasse)
Audi A4 (Mittelklasse)
BMW 5er (Obere Mittelklasse)
Mercedes-Benz S-Klasse(Oberklasse)
VW T-Roc(Kleine SUV)
Audi Q3 (Kompakte SUV)
Audi Q5(Midsize SUV)
BMW X5/X6(Große SUV)
BMW 2er Active Tourer (Kleine Vans)
Mercedes-Benz V-Klasse(Maxivans)
Ford Ranger (Pick-ups)
Mercedes-Benz A-Klasse(Kleine und kompakte Plug-in-Hybride)
VW Passat(Plug-in-Hybride Mittelklasse)
Mercedes-Benz GLE(Plug-in-Hybride Ober- und Luxusklasse)
BMW i3(Kleine Elektroautos)
VW ID3(Kompakte Elektroautos)
Audi e-Tron(Elektroautos Ober- und Luxusklasse)
Porsche Taycan (Newcomer)

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos:  Andrey Zvyagintsev, Unsplash (1), Auto-Medienportal.Net/ETM (1) / Quelle: ampnet, deg

Rubriken: Cars