Der Honda Civic startet mit aufgefrischtem Außendesign, verfeinertem Interieur und vereinfachter Bedienung ins neue Modelljahr 2020. Auch eine Variante, die optisch dem Topmodell Type R nahe kommt, ist dabei.

#Anzeige

Zu erkennen gibt sich das Kompaktmodell vor allem mit der neuen Frontpartie mit den serienmäßigen Voll-LED Scheinwerfern, den klingenförmigen LED Tagfahrleuchten und neuen Akzenten rund um die Nebelscheinwerfer.

Innen hebt Honda mit neuen Oberflächen das Qualitätsniveau an und vereinfacht die Bedienung von Klimaanlage und Infotainmentsystem. Zwei drehfreudige Turbo-Benziner stehen zur Wahl.

Honda Civic Sport Line (2020)
Honda Civic Sport Line (2020)

Der 1.0 VTec Turbo-Benziner mit Schaltgetriebe leistet 126 PS. Der größere 1.5 VTec Turbo-Benzinmotor entwickelt 182 PS. Die Top-Ausstattungslinie „Sport Plus“ mit 1,5 Liter Hubraum ist ab 32.990,- Euro verfügbar.

Immer an Bord sind die Sensing-Assistenzsysteme. Dazu gehören ein Kollisionswarnsystem mit Bremsassistent, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein aktiver Spurhalteassistent und eine Verkehrszeichenerkennung.

Honda Civic Sport Line (2020)
Honda Civic Sport Line (2020)

Als Neuzugang zeigt sich beim Honda-Frühstück am 22. Januar 2020 außerdem der neue Civic Sport Line. Die Variante verbindet ein dynamisches Design im Stil des Type R mit den Fahreigenschaften und der Funktionalität der normalen Civic Versionen.

Front- und Seitenschweller, Heckdiffusor und Heckspoiler sowie spezielle 17 Zoll Leichtmetallfelgen in schwarzer Klavierlack-Optik unterscheiden den Civic Sport Line von den übrigen Modellvarianten.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Honda / Quelle: ampnet, Sm

Rubriken: Cars