McLaren feiert den Sieg beim ersten Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans mit einem Sondermodell des 720S Coupé. Von den insgesamt 50 weltweit erhältlichen Le-Mans-Versionen werden nur 16 Stück nach Europa kommen.

#Anzeige

Jedes Fahrzeug der Edition trägt eine Widmungsplakette mit dem Logo „McLaren 25 Anniversary Le Mans“. Die VIN jedes Autos beginnt mit 298, in Anerkennung der Anzahl der Runden, die der siegreiche F1 GTR gefahren ist – eine mehr als sein nächster Rivale.

Der von JJ Lehto, Yannick Dalmas und Masanori Sekiya gefahrene McLaren F1 GTR #59 übernahm am 18. Juni 1995 die Zielflagge. Drei weitere McLaren F1 GTR kamen unter die ersten fünf.

McLaren 720S Le Mans
McLaren 720S Le Mans

Die voll funktionsfähige Dachhutze kanalisiert die Luft zur zusätzlichen Kühlung des Antriebsstrangs und trägt zur Wärmeabfuhr bei. Die vorderen Kotflügel mit Kohlefaserlamellen reduzieren den aerodynamischen Auftrieb, der durch die Rotation der Vorderräder entsteht, und verringern gleichzeitig das Fahrzeuggewicht.

Die Struktur trägt dazu bei, dass der 720S das leichteste Auto seiner Klasse ist. Der doppelt turbogeladene 4,0 Liter V8 Motor beschleunigt den Wagen von null auf 100 km/h in 2,9 Sekunden, von null auf 200 km/h in 7,8 Sekunden und weiter bis zu einem High-Speed von 341 km/h.

McLaren 720S Le Mans
McLaren 720S Le Mans

Wie bei jedem McLaren 720S wird eine umfangreiche Palette optionaler Spezifikationen angeboten. Im Innenraum haben Kunden zum Beispiel die Wahl zwischen zwei maßgeschneiderten schwarzen Alcantara-Designs mit Akzenten in Orange oder Grau.

Der McLaren 720S Le Mans ist ab 298.179,- Euro erhältlich, die ersten Auslieferungen erfolgen im September. Potentielle Interessenten sollten sich an den nächstgelegenen McLaren-Händler wenden, um weitere Informationen zu erhalten oder eine Bestellung aufzugeben.

McLaren 720S Le Mans
McLaren 720S Le Mans

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, McLaren / Quelle: ampnet, deg

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars