Gibt es noch echte Autos? Die maximalen Fahrspaß vermitteln können und dennoch ansatzweise bezahlbar sind? Die Liste dieser Spaßmacher wird immer kürzer.

#Anzeige

Der 410 PS starke BMW M2 Competition gehört definitiv dazu. Er ist es, der alle zum Schwärmen bringt. Auf Fahrveranstaltungen neigt man immer wieder dazu, sich die tollsten Automobile um die Ohren zu hauen.

Dabei zeigt sich immer deutlich, dass Geschmäcker grundsätzlich verschieden sind. Und genau hier darf sich BMW direkt selbst auf die Schulter klopfen – denn den BMW M2 mag ausnahmslos jeder.

BMW M2 Competition
BMW M2 Competition

Was also macht dieses Auto zu so einem Charming-Boy? Nun ja, zum einen ist die Optik sensationell. Während der M3/M4 sich mittlerweile schon recht großzügig in die Länge streckt, flirtet der auf der gleichen Plattform gebaute M2 eher mit den kompakten Maßen der früheren M3 Modelle.

Im Gegensatz zum Bodybuilder-1er-M-Coupé wirkt dies nun auch wie gekonnt – und nicht wie gewollt. Aber das soll kein Diss sein, denn nur durch das famose 1er M Coupe – und dessen überwältigendem Erfolg – ist ein M2 überhaupt erst möglich gewesen.

BMW M2 Competition
BMW M2 Competition

BMW-M macht dabei nicht auf Pussy – so wie AMG – und setzt weiterhin auf Reihensechszylinder-Power mit Turbokraft. Ein bewährtes Konzept mit einem Sound, der einfach glücklich macht.

Und wenn besagter Motor dank Pedal-Down aufgeweckt wird, ist der Sprint mit DGK von 0 auf 100 km/h in gerade mal 4,2 Sekunden abgehakt. Und der Druck dank eines maximalen Drehmoments von 550 Newtonmetern mehr als ausreichend.

BMW M2 Competition
BMW M2 Competition

Doch mal abgesehen von der imposanten Kraftentfaltung, der M2 fühlt sich einfach sauschnell an, noch schneller als er ohnehin schon ist. Jeremy Clarkson war in seiner Show so überzeugt vom M2, dass er dachte, er sei locker schneller als der M4.

Dem war nicht so, aber es beweist, wie gut sich dieses Auto anfühlt. Denn während der M4 gerade zu skalpellgleich ums Eck kommt, ist der M2 deutlich lebendiger beim Fahrwerk.

BMW M2 Competition
BMW M2 Competition

Ein leichter Wedler hier, ein leichter Wedler da – immer beherrschbar aber dennoch hat man das Gefühl, noch richtig arbeiten zu müssen. Diese Art des Fahrens ist es, die Spaß macht. Rundenzeiten sind für Rennfahrer – Fahrspaß ist das, was zählt.

Und wer wenn nicht der Erfinder des Slogans „Freude am Fahren“ – sollte dafür besser geeignet sein? Mittlerweile ist der aktuelle M2 mit dem 450 PS starken CS am Ende seiner Laufzeit angekommen. Man darf aber sicher sein, dass auch die nächste Generation als einer der letzten Spaßmacher faszinieren wird…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: MarioRoman Pictures / Text: Mario-Roman Lambrecht

Rubriken: Cars