Während die Auslieferung des neuen Continental GT Speed beginnt, feiert Bentley Motors dessen Dynamik mit einem krassen Film.


„Continental Drift“ wurde auf einem verlassenen Luftwaffenstützpunkt auf der italienischen Insel Sizilien gedreht – und soll vor dieser dramatischen Kulisse den Leistungsumfang von Bentleys Spitzen-GT demonstrieren.

Es spielen mit: 635 PS, ein W12-Motor, 900 Newtonmeter an Drehmoment, ein dynamisch ausgelegtes Fahrwerk und die hecklastige Momentenverteilung.

Für den Dreh hatte Bentley die verlassene Nato-Basis, die früher als Comiso Air Station bekannt war, in eine Strecke im Gymkhana-Stil umgebaut.

Video: Bentley Continental GT Speed – Continental Drift

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ursprünglich im Jahr 1936 angelegt, war Comiso in den 1980er Jahren als Basis für 112 bodengestützte Marschflugkörper der größte Luftwaffenstützpunkt in Südeuropa.

Vor fast 30 Jahren verlassen und seitdem langsam von der Natur zurückerobert, erwies sich Comiso als der ideale Ort, um eine sichere, aber herausfordernde Kulisse zu schaffen.

Bentley Continental GT Speed
Bentley Continental GT Speed

Der R-Type Continental von 1952, der zu Beginn und am Ende des Films zu sehen ist, ist Bentleys eigenes Auto aus der Heritage Collection – und war zu seiner Zeit das schnellste viersitzige Auto der Welt.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Autoren-Union Mobilität, Bentley Motors / Video: YouTube / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars