Der Kia Sportage ist eigentlich ein eher unscheinbares Gesicht in der Automasse. Als Sondermodell „Black Edition“ kann das SUV zum kleinen Hingucker werden.

#Anzeige

Besondere Merkmale an diesem neuen Automobil sind die schwarzen Karosserieelemente und die Extraausstattung.

So sind der Kühlergrill mit spezieller Gitterstruktur, die Einfassung der Scheinwerfer und die Zierleisten sowie der Unterfahrschutz, die Dachreling und die Felgen in Schwarz gehalten.

Abgedunkelt wurden auch das Markenlogo und der Modellschriftzug, der zudem mittig auf der Heckklappe positioniert ist. Bei den Farben haben die Kunden die Wahl zwischen fünf Weiß-, Schwarz-, Grau- und Silbertönen.

Kia Sportage Black Edition
Kia Sportage Black Edition

Der Sportage Black Edition basiert auf der Ausstattungsstufe namens Vision und bietet zusätzlich unter anderem ein JBL-Premium-Soundsystem mit acht Lautsprechern, Subwoofer und externer Endstufe.

Dazu gesellen sich eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, moderne LED-Scheinwerfer, die Lenkradheizung, eine USB-Ladebuchse im Fond und dunkel getönte Scheiben.

Auch ein aktiver Spurwechselassistent mit Totwinkel- und Querverkehrwarner ist mit an Bord. Ebenso kommen schwarze Ledersitze, hochglanzschwarze Applikationen an der Zentralkonsole und elektrisch einstellbare Vordersitze zum Einsatz.

Kia Sportage Black Edition
Kia Sportage Black Edition

Ein Panoramadach mit elektrischem Glasschiebedach sowie eine induktive Smartphone-Ladestation und die Vorbereitung für eine Anhängerkupplung runden die Black Edition ab.

Das Sondermodell steht in verschiedenen Antriebsvarianten zur Verfügung. Die Preise, um sich von der Masse abzuheben, beginnen bei 28.290,- Euro.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Kia / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars