Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die Essen Motor Show ist gestern mit dem Preview Day in ihre 54. Runde gestartet. Etwa 500 Aussteller aus 13 Ländern zeigen in der Messe Essen noch bis zum 11. Dezember 2022 alles rund um Sportwagen, Tuning und Lifestyle sowie Motorsport und Classic Cars.

#Anzeige

Der erste Tag stand im Zeichen dieser Neuheit: BMW enthüllte gemeinsam mit Influencer und TV-Moderator Jean Pierre Kraemer den neuen BMW 2 mit M Performance Parts.

„Wir sind mit dem Messestart sehr zufrieden und rechnen insbesondere an den Wochenenden mit viel Betrieb. Die Essen Motor Show markiert für uns traditionell den Abschluss des Messejahres, das 2022 erneut von Herausforderungen geprägt war“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Er meint: „Umso mehr freuen wir uns über das enorme Interesse von Ausstellern und Besuchern an der Essen Motor Show, die als PS-Festival erfolgreich ihren einzigartigen Stellenwert in der Messewelt untermauert.“

Die kommenden Tage stehen im Zeichen bekannter Besucher: Am heutigen Samstag geben die ehemaligen Fußballer Sebastian Kehl und Patrick Owomoyela ein Stelldichein am Stand von Reifenhersteller Hankook in Halle 7.

Außerdem erwarten die Fans am ersten Wochenende die Red Bull Driftbrothers, Rennfahrer Jens Klingmann und YouTuber Felix von der Laden.

TV-Moderator Sidney Hoffmann und Motorsportler Steve Biagioni sind ebenfalls zu Gast, am zweiten Wochenende begrüßt Hankook außerdem weitere Spieler von Borussia Dortmund.

Auch die eher unbeliebten Elektroautos versuchen, in der Tuningszene für positive Einflüsse zu sorgen: H&R und KW Automotive gehen fremd, sie zeigen jeweils eine getunte Version des völlig überteuerten VW Bullis ID. Buzz.

Und die Initiative „Tune It! Safe!“ enthüllte ihr neues Kampagnenfahrzeug: Einen elektrisch angetriebenen, langweiligen BMW i4 im Polizei-Look, dem AC Schnitzer zumindest noch einen letzten Schliff bei der Optik verpasst hat.

„Next eShare.one“ will E-Mobilitäts-Lösungen unters Volk bringen und die Chinesen von Nio feiern die Premiere ihres Elektroschrottes namens ET5. Wem das gefällt, der hat kein Benzin im Blut. Aber wir wissen ja: Die Autohersteller ballern unglaubliche Werbebudgets in die Stromer, um sie hierzulande in der breiten Masse unterzubringen.

Dabei gehen die Verkaufszahlen runter, wie eine gestern veröffentlichte Prognose von Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer belegt. Jetzt wird allerdings auch an der Tuningbasis der Essen Batterie Show, ups sorry, natürlich der Essen Motor Show, massiv elektrifiziert…

Für die Veranstalter ist das Konzept, neben getunten Benzinern und Dieseln sowie Classic Cars nun verstärkt auf Elektroautos zu setzen, sicherlich ein gewagter Spagat, dessen allgemeine Resonanz von Autoliebhabern sich in den nächsten Tagen zeigen wird.

Weitere Informationen zu Terminen und Tickets für die Essen Motor Show gibt es online unter essen-motorshow.de. Eine Tageskarte kostet 20,- Euro.

Aktuelle Impressionen – fotografiert von marioroman pictures – sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“:

Shots Magazin / © Fotos: Mario-Roman Lambrecht

#Hinweis: So können Sie das "Shots Magazin" unterstützen - zum Bezahlangebot...


#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars Events