Indian hat jetzt auf Basis der Challenger den 121 PS leistenden Langstreckentourer Pursuit vorgestellt.

#Anzeige

Auch wenn Pursuit (engl. = Verfolgung, Jagd) mehr auf Sport als auf Reisen hindeutet, bietet die als Bagger konzipierte Maschine eine rahmenfeste Verkleidung mit verstellbarer Windschutzscheibe sowie beheizbare Griffe und einstellbarer Sitzbank.

Das Stauraumvolumen der integrierten Seitenkoffer und des Topcases summiert sich auf 133 Liter. Die Verkleidung bietet zusätzliche Staufächer oder beherbergt das Audio-Kit.

Indian Pursuit
Indian Pursuit

Das Sieben-Zoll-Touchscreen ist mit dem Ride-Command-System und Apple CarPlay sowie GPS-Turn-by-Turn-Navigation ausgestattet. Fahrleuchten in der unteren Verkleidung verbessern die Sichtbarkeit bei Nacht und schlechter Witterung.

Die Indian Pursuit verfügt über eine neue, elektronisch einstellbare Federvorspannung, die es auf Wunsch auch als Extra für die Challenger gibt.

Indian Pursuit
Indian Pursuit

Im Modellprogramm wird die Pursuit trotz des Baggerstyles in der Kategorie Touring verortet. Sie kostet etwas unter 35.000,- Euro.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Autoren-Union Mobilität, Indian / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars