Mit dem neuen Modelljahr 2023 führt Jaguar beim XE und XF den „300 Sport“ ein. Er wird ausschließlich mit dem 300 PS starken 4-Zylinder Turbobenziner mit Allradantrieb und Intelligent Driveline Dynamics angeboten.

#Anzeige

Der 300 Sport hebt sich durch ein Black Pack, ein schwarz glänzendes Kontrastdach und ab der B-Säule durch getönte Scheiben von den übrigen Modellen ab.

Für die beiden Limousinen steht außerdem ein Panorama-Schiebedach zur Wahl, für den XF Sportbrake 300 Sport ist ein fest installiertes Panoramadach erhältlich.

Jaguar XF 300 Sport
Jaguar XF 300 Sport

Das Interieur des „300 Sport“ zeichnet sich durch Holzfurniere, Aluminium, Satin Charcoal Ash, die Metall-Lenkradschaltwippen und metallisch glänzende Pedale aus.

Serienmäßig an Bord ist außerdem das Infotainment namens Pivi Pro – mit jetzt über die gesamte Modellpalette verlinkter Alexa-Sprachsteuerung.

Jaguar XF 300 Sport
Jaguar XF 300 Sport

Der „300 Sport“ beschleunigt je nach Baureihe in 5,9 bis 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Die Fahrzeuge können ab sofort bei den offiziellen Vertragshändlern von Jaguar bestellt werden.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Autoren-Union Mobilität, Jaguar / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars