Yes, dieses Auto ist der ultimative Albtraum aller immer schlecht gelaunten Gretas der Welt. Herrlich unkorrekt, total unvernünftig und so richtig auf Stress aus. Das Beste daran? Der BMW X6 M Competition macht keinen Hehl daraus. 

#Anzeige

Kann ihm auch keiner verübeln. Was haben ihn 2008 alle ausgelacht, als der X6 auf den Markt kam. Was hat BMW darüber gelacht, als das Auto dann ein echter Erfolg wurde.

Und wie klammheimlich hat sich bitte mittlerweile fast jeder Hersteller selbst ein sogenanntes SUV-Coupé auf den Hof gestellt? Yo, dieser BMW X6 M Competition lacht immer zuletzt. 

Aktuell grinst er in der dritten Generation. Maximal als BMW X6 M Competition erhältlich. Breit aufgeplustert, mit dicken Backen, monströsen Lufteinlässen und vier herrlich brabbelnden Endrohren im Heck.

BMW X6 M Competition
BMW X6 M Competition

Auffällig zu sein, das ist sein Ding –  und dabei schaut er auch noch richtig fesch aus. Ein Blick unter die Haube bringt die Bestätigung, dass hier kein Schnacker sein Unwesen treibt.

Hier darf noch die Urgewalt eines V8 arbeiten. Garniert mit 4,4 Litern an Hubraum und zwei Turboladern, gilt es, beim Kickdown 625 wütende Pferde zu bändigen. 

Dank des Allradsystems M xDrive hat der Bayer aber keinerlei Probleme damit, das massive Drehmoment von 750 Newtonmetern artgerecht über eine 8-Gang M-Steptronic auf den Asphalt zu bekommen.

BMW X6 M Competition
BMW X6 M Competition

Während das Drehmoment Fahrer und Beifahrer in die komfortablen Sportsitze drückt, schiebt der Unvernünftige in nur 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Tempo 200 ist nach 13,2 Sekunden erledigt. Regulär gibt es 250 Sachen ab Werk, optional sind 290 km/h an Topspeed drin.

Das Fahren ist Grinsen pur. Der Verbrauch? Die Ökos würden durchdrehen… Und wie es sich für einen BMW der Premiumklasse gehört, so ist auch unser Testwagen als X6 M mit dem Besten ausgestattet, was das Regal der Motorenwerke hergibt.

Dabei sind modernste Sicherheitselektronik, ein durchdachtes Infotainmentsystem – inklusive dem grandiosen iDrive Dreh- und Drückregler – und natürlich LED-Scheinwerfer der neuesten Generation.

BMW X6 M Competition
BMW X6 M Competition

Haptik? Luxusklasse. Feeling? Oberklasse. Freude am Fahren? Auf jedem Zentimeter. Und ja, er kann auch lachend um die Kurven fahren. Dafür gibt es eine Menge an Gimmicks, die sich erfolgreich mit der Physik balgen. Immerhin sind hier knapp 2,4 Tonnen am Start.

Der BMW X6 M Competition ist ein herrlicher Unvernunftsklecks in einer modernen Welt, die laut den Oberen unserer Gesellschaft künftig leider lautlos surren soll.

Wer also noch ein wenig Benzin und entsprechendes Taschengeld von mindestens 148.500,- Euro übrig hat, sollte lieber jetzt noch schnell zugreifen.

BMW X6 M Competition
BMW X6 M Competition

Damit sind dann auch die nächsten brabbelnden Spaßtage in der Zukunft gesichert. Und man hat mit der puren Unvernunft jederzeit gut lachen. Von uns gehen hier alle Daumen hoch. Smile.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Disclaimer: Die hier abgebildeten Produkte wurden uns ausschließlich zum redaktionellen Testen zur Verfügung gestellt.

Shots Magazin / © Fotos: MarioRoman Pictures

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars