Da brachen wirklich einige Damen in Tränen aus: Denn bei der Stuttgarter Eppli-Auktion für 63 spezielle Taschen, darunter Kelly Bags und Birkin Bags aus verschiedenen Kollektionen, spielten Emotionen eine wirklich große Rolle.

#Anzeige

Red Carpet, Presse und viel Publikum – das bedeutet: Hier passiert etwas Besonderes. So war es dann auch. Immerhin ging es um die Auflösung einer mehr als exquisiten Handtaschen-Sammlung, was bei Frauen sowie Sammlern ungeahnte Begeisterungsstürme auslösen kann.

Freudentränen: Hermès Kelly Bag für über 20.000,- Euro
Freudentränen: Hermès Kelly Bag für über 20.000,- Euro

Bedenkt man, dass von der Bestellung einer Hermès-Tasche bis zur Auslieferung drei Jahre vergehen können, wird die Spannung auf das, was im Anschluss an die reguläre Auktion folgte, nur verständlich.

Der Saal? Brechend voll. Und durch Epplis hochmodernes Live-Bid-System war es möglich, von jedem Ort der Welt aus mitzubieten oder die Auktion in Echtzeit zu beobachten.

Auktionator Ferdinand B. Eppli zeigt die Kelly Bags
Auktionator Ferdinand B. Eppli zeigt die Kelly Bags

Den höchsten Preis erzielte mit 22.800,- Euro dann eine Hermès Kelly Bag. Einer Bieterin liefen beim Zuschlag wirklich die Freudentränen. So wurden mit ganz viel Begeisterung 172.750,- Euro umgesetzt.

Wer leer ausging, bekommt jetzt allerdings nochmals eine Chance: Am 14. Januar 2017 folgt der zweite Teil der Sonderauktion mit 31 hochwertigen Hermès-Taschen. Eine Vorbesichtung ist online unter eppli.com möglich.

Und auch bei der Fortsetzung werden sicher wieder die Freudentränen fließen…

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: © Auktionshaus Eppli