Der Hamburger Stadtpark wurde am vergangenen Wochenende wieder zur tosenden Rennstrecke. Denn hier, an altehrwürdiger und traditionsreicher Stelle, fand das 15. Hamburger Stadtpark-Revival  – kurz MotoRevival – statt.

#Anzeige

Ganze vorne mit dabei: Audi. Die Marke mit den vier Ringen zeigt sich bereits zum zehnten Mal in der Hansestadt. Und die Fahrzeuge wie Audi 50 Rennsport von 1975, Auto Union DKW F11 von 1963 sowie Audi R8 mit 610 PS begeisterten die Zuschauer.

Nicht nur das letztgenannte Fahrzeug war 2000 Le Mans-Sieger, sondern auch der diesjährige Fahrer. Denn im Cockpit saß niemand geringeres als der dreifache Le-Mans-Sieger Dindo Capello. Die Hamburger Rallye-Legende Jochi Kleint ließ sich einen Start ebenfalls nicht nehmen.

Dindo Capello, Sandra Quadflieg
Dindo Capello, Sandra Quadflieg
15. Hamburger Stadtpark-Revival
15. Hamburger Stadtpark-Revival

„Beim historischen Stadtparkrennen haben hier in den 1930er Jahren schon die berühmten Auto Union Rennwagen Typ C ihre Runden gedreht“, sagte Gastgeber Dietmar K. Elsasser, Audi Region Nord. Das Audi-Fahrerlager und das Audi-Zelt an der Hellbrookstraße, Ecke Saarlandstraße, war Anlaufpunkt für Promis und Fans.

Neben dem Gastgeber Dietmar K. Elsasser mit Partnerin Corinna Hoffmann und Audi-Händlern wie Bernd und Anja Glathe (Auto Wichert), schauten Gäste wie Moderator Carlo von Tiedemann und Schauspielerin Sandra Quadflieg sowie MotoRevival-Veranstalter Uwe Quentmeier vorbei.

„Ich liebe schnelle Autos und PS“, sagte Sandra Quadflieg zu „Shots“. Einen Hingucker boten auch Volker Gehrt und Christian Geistdörfer, Copilot des Rallyefahrers Walter Röhrl, mit einem Audi Rallye Quattro Sport S1.

Bernd Glathe, Anja Glathe
Bernd Glathe, Anja Glathe
Auto Wichert Fahrerlager
Auto Wichert Fahrerlager

Die Hamburger PR-Frau Claudia Schulz begrüßte übrigens erstmals auch zahlreiche Bloggerinnen zum PS-Talk. Darunter Lifestyle- und Motorsport-Bloggerin Dajana Eder (impulsee.eu).

„Das Hamburger Stadtpark Revival ist immer wieder ein tolles Erlebnis, mit seiner Mischung aus Rennsport zum Anfassen und familiärer Atmosphäre. Es erinnert an bekannte Veranstaltungen wie zum Beispiel das Goodwood Festival of Speed“, meinte die 29-jährige Dajana Eder.

Urtypisch für Hamburg zeigte sich das Wetter. Die Besucher ignorierten den Regen und freuten sich, wenn die Sonne kurz durchkam. Ein tolles Fest für Oldtimer – mit ordentlich Motoren-Geknatter…

Bildergalerie:

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: marioroman pictures für Audi und Auto Wichert