Das wohl hippste, coolste und ehrlichste Modeevent, das Deutschland zu bietet hat. Le bloc im Belgischen Viertel in Köln lebt, liebt und feiert Mode auf Augenhöhe!

#Anzeige

Köln ist eine Stadt, die an und für sich für Toleranz steht. Die Zeichen setzt, Trends einläutet und auf ihre eigene charmant Diven-mäßige Art auszeichnet. Ganz besonders ist das im Belgischen Viertel zu spüren – ein Stadtteil, in dem sich hippe Design-Schmieden, lässige Shops, Concept-Stores, Start-ups und Hipster-Cafés aneinanderschmiegen. In dem ein kreativer Vibe durch die Luft flirrt, in dem gebastelt, entworfen und das Neue umarmt wird.

Und genau hier findet jedes Jahr – seit 2009 – ein Mode-Event statt, das ganz nah am Menschen ist. Soll heißen, dass hier keine Luxus-Designer ihre Zwirne vorführen, die wahrscheinlich niemals jemand anziehen wird – sei es auf Grund der exorbitanten Preisschilder, der Konfektionsgrößen oder weil der gesellschaftliche Rahmen für diese Kunstwerke höchstens in Utopia zu finden ist.

Le bloc ist anders! Diversity war das Motto der diesjährigen Veranstaltung. Eine Kirche wurde zum Catwalk für Models, die das tatsächliche Gesellschaftsbild widerspiegelten. Die Mode jung, crazy, fresh und ehrlich, doch niemals abgehoben, elitär und ungreifbar. Le bloc ist Couture ohne Haute.

Le bloc 2017 – eine Retrospektive

Was 2009 als ein kleines aber feines Design- und Fashion-Happening unter der Federführung des Magazins „StadtRevue“ begann, hat sich über die Jahre zu einem echten Must-Go entwickelt! Die Ur-Idee, die urbane Schatztruhe der Kreativität der ganzen Welt vorzustellen, ist mittlerweile tief im Belgischen Viertel verwurzelt und trägt jedes Jahr viele neue und wunderschöne Blüten. 2017 war sie gespickt mit neuen Wow-Momenten.

Le bloc 2017
Le bloc 2017

Über 10.000 Modebegeisterte pilgerten ins Belgische Viertel, fanden ein Parkhaus vor, in dem Mode-Shows zu bewundern waren. Schaufenster, Büros, Shops und Plätze verwandelten sich zu Fashion Pop-Ups. Ganz neu dieses Jahr war ein Mode-Supermarkt, in dem sich die Besucher mit coolen Designerteilen eindecken konnten.

Die ansässigen Mode- und Design-Schmieden öffneten die Türen, die St. Michael Kirche diente als Center-Piece des Events, in dem junge Designer im Rahmen einer sagenhaften Mode-Show ihre Kreationen vorstellten. Musik begleitet den Le-bloc-Besucher auf Schritt und Tritt – mal live, mal von den Plattentellern. Immer lässig, niemals aufdringlich. Menschen tanzen, essen, shoppen, lachen und genießen.

Unter den vielen Gästen und Bewunderern tummelten sich Zeitgenossen aller Couleur – vom distinguierten, stilbewussten Gent mit seiner meist jüngeren Damenbegleitung über den freundlichen Herren mit dem Gesichts-Tattoo, das Bände spricht, bis hin zu Kölner Ureinwohnern, die mal sehen wollten, was die jungen Leute da so treiben. Einig waren sich alle: das Le bloc macht Spaß! Es zeigt der Welt, wieviel kreative Power im Belgischen Viertel entfesselt wird.

Diversity – das Motto der Le bloc 2017

Mode von Menschen für Menschen. Mode, in der man sich wohlfühlt – egal ob klein, ob füllig, ob jung oder alt. Mode soll nachhaltig sein. Sie soll glücklich machen. Mode soll so divers wie die Menschen sein, die sie tragen. Wie dies auf sagenhafte Weise von den lokalen, nationalen und internationalen Designern umgesetzt wurde, beweist ganz besonders die Mode Show in der St. Michaels Kirche.

Ein super leuchtendes und zudem extrem stylishes Beispiel von vielen ist das Modelabel „Auf Augenhöhe“ von Sema Gedik. Die Berliner Designerin entwirft Mode für kleinwüchsige Menschen, die von der Mainstream-Modeindustrie völlig außer Acht gelassen werden. Auch der im Belgischen Viertel ansässige Shop „Ana Isa 36..48“ blickt über den Tellerrand der standardisierten Modemaße und bietet unglaublich schöne Kleidung für Damen, die eben nicht der Ideal-Größe entsprechen.

Le bloc 2017
Le bloc 2017

Was immer das auch bedeuten mag. Der Leitfaden des Mottos begann schon beim Casting für die Laufsteg-Models. Beauftragt wurde das Frankfurter Model-Agentur „Everyday People“. Hier werden ausschließlich Models vermittelt, die – ganz salopp gesagt – wie Du und ich sind. Ganz normale, bildhübsche Menschen wie wir es alle sind.

Egal wie alt, wie gebaut, welcher Herkunft und Lebenseinstellung. Dass es die Jury bei der Auswahl der insgesamt 37 männlichen und weiblichen Models für die Mode-Show in der Kirche nicht leicht hatte, versteht sich nach einem Blick auf die Galerie der Agentur von alleine.

Le bloc 2018 – Save the date!

Im Juni 2018 ist es wieder soweit. Die Veranstalter laufen wahrscheinlich jetzt schon auf Hochtouren, um auch im kommenden Jahr dieses geniale Fashion-Happening noch schöner, spezieller und beeindruckender zu machen. Genauso wahrscheinlich ist es, dass das Belgische Viertel jetzt schon anfängt, für das Le bloc 2018 aufzuhübschen, die hiesigen Designer an neuen Kreationen werkeln und sich weit über die 10.000 Menschen diesen Termin bereits im Kalender markiert haben.

Fakt ist, dass sich Köln mit der kreativen Szene des Belgischen Viertels als eine der coolsten Städte Deutschlands etabliert hat. Dass das Belgische Viertel auch abseits des Mode-Events ein Eldorado für junge, stylische Mode, urbane Kunst und Easy Living ist, liegt auf der Hand…

Fotos: Le bloc 2017 Presse, Maria Litwa

Rubriken: Events