Das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) gilt als Juwel preußischer Architektur und als Kleinod unter Pferdekennern. Und am 8., 15. und 22. September 2018 führt für Pferdebegeisterte kein Weg an der Prignitz vorbei, denn dann stehen wieder die traditionellen Hengstparaden an.

#Anzeige

Gäste können anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen bewundern. Neben dem spannungsreichen Programm erwartet die Besucher auch ein Regionalmarkt mit kulinarischen und handwerklichen Überraschungen, Kremserfahrten und Führungen.

Das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) bietet für Pferdefreunde und Züchter das ganze Jahr über ein hochkarätiges Programm und gehört zum Besten, was die deutsche Pferdezucht zu bieten hat. Der absolute Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender sind die Neustädter Hengstparaden im September.

Die alljährliche Hengstparade
Die alljährliche Hengstparade

„Die einzigartigen Vorstellungen in Verbindung mit attraktiven Schaubildern üben für Begeisterte, Züchter und die ganze Familie eine große Anziehungskraft aus“, weiß Jörg Menge, Pressesprecher der Neustädter Gestüte.

Und weiter sagt er: „Die Hengstparaden sind das Markenzeichen der deutschen Landgestüte und veranschaulichen sowohl den Fortschritt in der Pferdezucht als auch die Tätigkeiten eines modernen Zucht- und Ausbildungsbetriebes“, so Menge weiter.

Weitere Informationen finden Interessierte unter neustaedter-gestuete.de.

Fotos: Björn Schröder

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Events