Mit 82.300 Besuchern und damit über 15.000 Menschen weniger als im Vorjahr ging gestern die Messe „Tuning World Bodensee“ in Friedrichshafen zu Ende. Die Veranstalter führten das vor allem auf den Wegfall eines zusätzlichen Feiertags durch die Terminverlegung auf das erste Mai-Wochenende und die kürzere Laufzeit zurück.

#Anzeige

Sie zeigten sich vor diesem Hintergrund zufrieden mit der Resonanz und dem geänderten Konzept. Mit 1.300 Fahrzeugen bekamen die Besucher so viele Autos wie noch nie zu sehen. 197 Aussteller zeigten alles, was im Bereich der Automobilveredelung gefällt und im Trend liegt.

Tuning World Bodensee 2019
Tuning World Bodensee 2019

Premiere feierten die Style Mile, wo die aktuellen Trends gezeigt wurden, der Polo Dome mit dem VW Polo im Mittelpunkt und der E-Sports Circuit. Großer Beliebtheit erfreuten sich neben den neuen Themen auch die Driftshows, der Wettbewerb European Tuning Showdown (ETS) sowie die Wahl zur Miss Tuning 2019.

Besondere Mühe mit ihrer Standpräsentation gaben sich traditionell die 156 Tuning Clubs: Die Szenerien reichten vom Wild-West-Saloon über Dschungel-Feeling bis hin zum Disco-Ambiente. Den „European Tuning Showdown“ gewann Christian Ammer mit seinem Porsche 964 Turbo „Rauh-Welt-Begriff“.

Miss Tuning 2019: Vanessa Knauf (23) aus Darmstadt
Miss Tuning 2019: Vanessa Knauf (23) aus Darmstadt

Neue „Miss Tuning“ wurde die 23-jährige Vanessa Knauf aus Darmstadt. Auf sie wartet ein Jahr im Scheinwerferlicht der Tuning-Branche: Fotoshootings, VIP-Events, der „Miss Tuning Kalender 2020“ und Autogrammstunden. Das neue Dienstfahrzeug von Vanessa Knauf ist ein live auf der Messe getunter Nissan Micra.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Tuning World Bodensee / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Events Ladies