Mazda und Mizuno gaben jetzt eine Partnerschaft bekannt. Der Automobilhersteller und die Sportbekleidungsmarke haben einen außergewöhnlichen Fahrerschuh entwickelt.

#Anzeige

Diese Sonderedition ist zwar in ihren Stückzahlen limitiert, aber nicht in ihren Einsatzmöglichkeiten: Mit ihrem minimalistischen Style und ihrer Farbgebung passen sie perfekt zum aktuellen monochromen Design-Trend.

Dazu wurden graues Nubuk-Kunstleder und schwarzes Rindsleder mit Kunstfasern kombiniert. Die Optik ist von fließenden Formen und elegantem Understatement geprägt.

Der Fahrerschuh von Mazda und Mizuno ist nicht nur schön anzusehen – er ermöglicht auch die bestmögliche Fahrzeugkontrolle mittels Pedalbedienung. Die runde Sohlentechnologie unterstützt einen sanften und kontrollierten Pedaldruck.

Das macht den Schuh sehr direkt und vermittelt dem Träger ein unmittelbares Feedback zu Performance und Verhalten des Fahrzeugs. Die Laufsohle ist der fließenden, dreidimensionalen Form eines Rennwagens nachempfunden.

Mazda x Mizuno
Mazda x Mizuno

Mesh stützt den Fuß und verhindert eine Verformung des Schuhs. Die stützende Struktur verhindert auch, dass die Beine des Fahrers müde werden und die Füße verkrampfen. Dadurch bieten die Schuhe auch auf langen Fahrten maximalen Komfort.

Nach dem Aussteigen aus dem Auto zeigt sich, dass der Fahrerschuh auch ein guter Laufschuh ist. Während die meisten Renn- und Fahrerschuhe zugunsten einer hohen Reaktionsfähigkeit auf harte und dünne Sohlen setzen, nutzt dieses Modell die Dämpfungstechnologie von Mizuno.

In Japan haben die Fahrerschuhe eine große Begeisterung ausgelöst: Innerhalb weniger Tage waren die 1.350 Paare der Limited Edition ausverkauft, die im Frühjahr 2022 in Japan ausgeliefert werden.

Über eine Neuauflage zum Ende des kommenden Jahres 2022 wird von Mazda und Mizuno bereits nachgedacht…

Shots Magazin / © Fotos: Mazda

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion