Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

In Brüssel fand jetzt die ModEurop ColourClubConference statt. Im trendigen Ambiente der belgischen Hauptstadt traf sich das wie gewohnt international besetzte, kompetente ModEurop Kreativ-Team, um die Farbkarte für Frühjahr/Sommer 2024 zu erstellen.

#Anzeige

Dafür standen über 500 Ledermuster internationaler Gerbereien (aus Italien, Portugal, Indien und Deutschland) sowie technische Textilien namhafter Unternehmen zur Verfügung.

Neben der Farbauswahl gab es vor Ort ebenso Kultur und Trendresearch. Das Treffen selbst fand im „Haus der deutschen Wirtschaft“ statt.

Ralph Kamphöner, Leiter des Brüsseler Büros vom Verband Textil + Mode, bot den Teilnehmern spannende Einblicke in die Arbeit der EU-Politik.

Für Frühjahr/Sommer 2024 prognostizieren die ModEurop Trend-Experten Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke eine Saison der ultimativen Extreme.

Neben den von Sinnlichkeit, Lingerie und spektakulären Farbinszenierungen geprägten Kollektionen gibt es durchweg auch geerdete Signale.

Denn Vintage, gealterte Materialien, DIY und Upcycling signalisieren den Wunsch nach Beständigkeit.

Foto: Die ModEurop Farbtrends für Sommer 2024 kommen.

„Die Re-Interpretation von hyperhandwerklichen Aspekten steht gleichberechtigt mit Gothic Grunge und Tailoring für Transsaisonalität“, erläutert Martin Wuttke.

Neben der Exzentrik werde es im Sommer 2024 wichtig, einen neuen minimalistischen Essentialismus zu thematisieren.

Die ModEurop Farbkarte für Frühjahr/Sommer 2024 greift diese Strömungen auf und definiert die drei Themen Metamorphic, Empathetic und Biophilic.

Neben Metallics, Transparenz und Reflektoren sind dann wohl auch zarte, pastellige Farbszenarien zu sehen.

Die komplette ModEurop Farbkarte für Frühjahr/Sommer 2024 mit Echt-Leder-Mustern und technischen Materialien ist ab Dezember 2022 beim Deutschen Schuhinstitut erhältlich.

Shots Magazin / © Fotos: vlad_star, de.depositphotos.com (1), ModEurop (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion