John Galliano zeigte in Paris die Kollektion für Frühjahr/Sommer 2019. Die Teile sind unverhohlen hübsch und inspiriert vom Picknick am Valentinstag. Die weiblichen Galliano-Models wirken wie eine moderne Variante der Valentinstag-Entdeckerinnen: Feminin, romantisch und unschuldig.

#Anzeige

Auffallend sind Strohhüte, Baskenmützen, Regattastreifen und Schulmädchen-Formen in federleichten Tüllschichten. Die Farben sind eine sonnengebleichte Palette von Blues, Pinks und Monotones bis hin zum Mitternachtsblau. Die maßgeschneiderten Teile werden auf Schrägschnittformen gedruckt.

Signature-Tailoring und fein geraffte Gigot-Ärmel erzeugen eine weiche Galliano-Silhouette, die mit Fäden und Perlenstickerei verziert ist. Mit dem Alter abgenutzte Seiden- und Dreckabdrücke verleihen diesem ätherischen Style eine moderne Härte, zu sehen an den klumpigen Militärstiefeln.

Die Male-Models tragen Hosenträger, übergroße Hosen, Rundhalskragen und Jacken mit Stringwesten sowie lange Unterhosen. Stoffe sind mit Öl gewaschen und abgenutzt, das gedämpfte Karomuster ist verzerrt sowie zerzaust.

Mit John Galliano wird 2019 also auf jeden Fall ein Frühling und Sommer der Selbstfindung, des Abenteuers und der eigenen Identität. Impressionen sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: John Galliano