Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Barbershops gibt es in unseren Großstädten mittlerweile fast wie Sand am Meer. Der Jung-Unternehmer Martin Picard, bekannt durch seine Familie, die Picard Lederwaren, hat in diesem Segment eine Lücke erkannt.

#Anzeige

Denn sein Frankfurter Start-up für aktuelle Männerpflege namens Störtebekker bringt das Barbershop-Feeling mit hochwertigen Produkten ins eigene Zuhause.

„Ich mag das Gefühl, das man in einem Barbershop hat“, sagt Martin Picard zur Idee hinter der Firmengründung. „Daher wollte ich einen Weg schaffen, das Ganze jeden Tag auch zu Hause erleben zu können.“

Sich individuell stylen, sich einfach mal was gönnen, vom Alltag durchatmen und sich selbst Zeit widmen – das soll ein Lifestyle sein, der sich auf die eigenen vier Wände ausweiten soll.

Auf dem Foto: Das Störtebekker -Team um Martin Picard (vorne in der Mitte).

So gibt es im Online-Shop unter stoertebekker.com in erster Linie individuelle Angebote wie Bartpflegeprodukte im Vintage-Look. Und das wohl erfolgreich.

Für die kommenden Monate ist laut Martin Picard eine Erweiterung des Produktportfolios sowie eine internationale Expansion geplant.

Na dann, holen Sie sich den Barbershop-Style einfach nach Hause…

Shots Magazin / © Fotos: karmaknight, de.depositphotos.com (1), Störtebekker (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Beauty Gentlemen