Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Das Flanellhemd ist per Definition eher informell, was aber keineswegs bedeutet, dass es nicht einen trendigen oder sogar schicken Look kreieren kann, wenn es gut abgestimmt ist.

#Anzeige

Durch die besondere Verarbeitung der Baumwolle sind diese Kleidungsstücke besonders für die kälteren Monate geeignet, da sie die Wärme besser speichern. Die Passform kann jedoch je nach individuellen Bedürfnissen von weicheren bis hin zu anschmiegsameren Modellen variieren.

Das Farbdesign reicht dabei von karierten Mustern bis hin zu Streifen und natürlich der unifarbenen Gestaltung. Um ein Flanellhemd optimal zu pflegen, empfehlen wir Feinwäsche bei maximal 40 Grad und Bügeln bei nicht zu hohen Temperaturen.

Von formellem Stil bis zu lässigem Chic: Welches Hemd soll man wählen?

Wer das Flanellhemd herren im Büro tragen möchte, muss auf die Farbe achten: Weiß, helle Töne und hellblaue Streifen sind oft ein Muss. Der zweiteilige Anzug – meist dunkel oder cremefarben – kann je nach Saison auch aus Wolle sein.

Für die Krawatte muss sich der Kragen eignen: Viele Flanellhemden haben zwar einen Button-down-Kragen (d. h. die Spitzen werden unten durch zwei Knöpfe fixiert), für eine Businessumgebung ist jedoch ein italienischer Kragen mit eher geschlossenen und diskreten Spitzen besser, oder auch ein mehr offener französischer Kragen.

Der Zweiteiler kann je nach Bedarf ein- oder mehrfarbig mit passender Krawatte sein. In jedem Fall sollte zu karierten oder gemusterten Anzügen ein einfarbiges Hemd getragen werden.

Für ein lässig-schickes Auftreten im Büro oder in semi-formellen Situationen kann das Flanellhemd über einer Chino oder einer weichen Wollhose getragen werden, gewagt mit dezenten Karos und nicht zu kontrastreichen Farben, vielleicht in Blautönen oder sogar in Ziegelrot und Violett.

Foto: Herren-Outfits - so werten Sie den Look mit Flanellhemden auf.

Sie können das karierte Hemd auch offen zu einer leicht eng anliegenden dunklen Hose kombinieren und es mit einem Schal und Wildlederstiefeln ergänzen. Darüber hinaus vervollständigt eine zu den Schuhen passende Lederjacke ein Outfit ebenso lässig wie elegant.

Welches Hemd man in der Freizeit trägt und wie man es kombiniert

In der Freizeit macht das typische Button-down-Flanellhemd mit geometrischen Mustern und kontrastierenden Farben immer eine gute Figur, wobei man darauf achten sollte, es mit Jeans oder auf jeden Fall mit einfarbigen Hosen zu kombinieren, wenn auch mit unterschiedlichen und komplementären Farbtönen.

Innovativ und trendig wirkt es, das Flanellhemd wie eine zweite Jacke zu tragen: Es kann offen über einem T-Shirt, Poloshirt oder Pullover kombiniert werden, wodurch ein Farbkontrast entsteht. Dazu passen Hosen in verschiedenen Passformen: sowohl schmale als auch ausgestellte sowie solche mit großen und praktischen Taschen oder eng anliegende wie zerrissene Jeans.

Ein Gürtel mit großen, markanten Nieten verleiht dem Look noch mehr Charakter und auch die Wahl der Schuhe kann eine entscheidende Rolle spielen: Sneakers, Ankle Boots, Biker- oder Springerstiefel.

Zum Flanellhemd passen neben eleganten Outfits auch eine Vielzahl von Jacken: vom Allround-Blazer über Regenjacken, Windbreaker, Lederjacken, hellen und dunklen Jeansjacken bis hin zu ärmellosen Fischerjacken für Outdoor-Aktivitäten.

Wie auch immer Sie es tragen, das Flanellhemd muss sich natürlich harmonisch in das gesamte Outfit einfügen, ohne einen übermäßigen „Regenbogeneffekt“ zu erzeugen, aber gleichzeitig genau den Look unterstreichen, den Sie gerade bevorzugen.

Angesichts der Vielzahl an Farbnuancen einiger gemusterter Modelle ist es ideal, mindestens eine davon in Schuhen, Jacke oder Hose widerzuspiegeln.

Shots Magazin / © Fotos: fxquadro, de.depositphotos.com

#Hinweis: So können Sie das "Shots Magazin" unterstützen - zum Bezahlangebot...


#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Gentlemen