Großer Busen und wenig Auswahl beim Shoppen? Für dieses Problem hat Jeannette Graf nun eine Lösung. Denn mit der Münchner Designerin Melanie Grosser von Greight, dem ersten Designerlabel für vollbusige Frauen, entwarf die Bloggerin eine ansprechende Kollektion aus Corsagen und Schößchen.

#Anzeige

Ein voller Busen bedeutet für Frauen nämlich häufig Hürden, die beim Ankleiden überwunden werden müssen. Sitzt das Kleidungsstück perfekt am Körper, ist es am Busen zu eng oder spannt. Wird eine höhere Konfektionsgröße genommen, passt es zwar im Brustbereich, ist jedoch an Taille, Hüften und Schultern zu weit.

Jeannette Graf, Greight
Jeannette Graf, Greight

Die neuen Styles wurden jetzt designt, um einen großen Busen stilvoll in Szene zu setzen. Die Macherinnen nennen es eine „Hommage de Luxe an die moderne Weiblichkeit“. Im Mittelpunkt stehen dabei Center-Pieces und Must-Haves wie Blusen und Corsagen, mit und ohne Schößchen, Etui-Kleider und Corsagen-Kleider sowie das Abendkleid mit Cul de Paris.

Designerin Melanie Grosser sagt: „Wir setzen im Brustbereich eine spezielle Weitenzugabe ein und integrieren im Corsagen-Unterbau ausschließlich flexible Metallstäbchen, die das Gewicht des Busens optimal stützen. Unsere Mode für den großen Busen zaubert ein Wahnsinns-Dekolleté in Kombination mit einer Traum-Taille.“

Jeannette Graf, Greight
Jeannette Graf, Greight

In München wird nun jedes Teil speziell für die Kundin angefertigt. Wer andere Stoffe auswählen möchte, kann mit der Designerin sogar einen persönlichen Termin beim Stoffexperten vereinbaren. Und die Bilder mit Jeanette Graf in der Galerie bei „Shots“ zeigen, dass sich so ein Styling lohnen kann.

Die Preise der Kollektion reichen von 159,- bis 599,- Euro. Interessierte finden unter gr-eight.de/collections/jeannette-graf ausführliche Informationen. Eine Hommage an die Weiblichkeit…

Bildergalerie:

Fotos: Greight

Rubriken: Fashion Ladies