Die Modemarke Dizaind verwandelt ihre Ledertaschen-Kollektion „Capsule“ jetzt in ein virtuelles Designstudio, das Abfälle in der Modebranche vermeiden soll. Der Hersteller maßgefertigter Taschen mit Sitz in Zürich kombiniert so 3D-Technologie und italienische Handwerkskunst.

#Anzeige

„Durch den Kauf einer handgefertigten Tasche von Dizaind erwirbt man nicht nur eine persönlich gefertigte, hochwertige italienische Ledertasche, sondern unterstützt auch die traditionelle Handwerkskunst“, sagte Santare Slavinskas, Mitbegründer und Creative Director des Unternehmens.

Aufgrund der sich schnell ändernden Trends trägt die Modebranche laut Slavinskas ebenfalls die Verantwortung für einen Teil der Ausbeutung von Mensch und Umwelt. Dizaind bietet eine Möglichkeit, Abfälle zu reduzieren, indem das Unternehmen die Bestellungen seiner Kunden an Handwerker in einem Atelier in Italien weiterleitet, die die Taschen anfertigen.

Dizaind
Dizaind

Dizaind verwendet laut eigener Aussage nur die besten Vollnarben- und luxuriösesten italienischen Nappaledersorten. Durch die Schaffung zeitloser Mode, die sich persönlich anfühlt, will die nachhaltige Modemarke so Abfälle reduzieren.

Auf jede handgefertigte Tasche gibt es eine lebenslange Garantie. Aktuell stehen zum Beispiel mehr als 60 Farben zur Verfügung. Weitere Informationen zu diesem Konzept finden Interessierte unter dizaindbags.com/customize-bag.

Fotos: Unsplash, CC0 Public Domain (1), Dizaind (1)