Rote Lippen sind der Klassiker und kommen einfach nie aus der Mode. Um so wichtiger ist es, zu wissen, welcher Rotton zu welchem Hautton perfekt harmoniert, denn Rot steht jedem, aber Rot ist nicht gleich Rot. Deswegen haben wir drei Beauty-Experten um ihre Meinung gebeten.

#Anzeige

Christiane Plöger, Make-up-Artist und Dekorativ-Expertin bei Sothys, meint: „Es gibt unzählige Farbnuancen, in denen zum einen die gelben, zum anderen die blauen Anteile überwiegen. Der Grundton der Haut bestimmt die passende Farbe. Er wird unterteilt in kühle und warme Haut.“

Und weiter sagt sie: „Kühler Haut mit bläulich-roséfarbenem Unterton stehen deshalb auch blaustichige Rottöne besser, während brauntoniger Haut beide Varianten stehen, da sie gut mit einem kühlen Kontrast wirken kann. Olivtonige Haut braucht unbedingt Frische durch Rot und rötliche Haut braucht Rottöne mit mehr Gelbanteil.“

Marisol Caballero Prada, Make-up-Artist bei Lavera Naturkosmetik, sagt: „Kalte, blaustichige Rottöne eignen sich bei helleren Hauttönen, während warme Farben auf gebräunter Haut gut zur Geltung kommen.“

Und Steffen Zoll, Make-up-Artist bei La Biosthétique, hat einen Top-Tipp: „Kühlere Farben zu kühleren Hauttönen und warme Rottöne zu warmen Farbtypen ist eine grobe Grundregel, die man aber auch gerne mal brechen darf.“

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Unsplash, CC0 Public Domain / Quelle: beautypress