Regelmäßig im Frühjahr eskalieren klassische Putzmuffel zu regelrechten Speerspitzen – mit Feudel und Müllsack für ausgediente Klamotten.

#Anzeige

Wer jetzt seinen Kleiderschrank effektiv ausmisten möchte und nicht so recht weiß, welche Teile man behalten, wie man die etwas in die Jahre gekommenen Lieblingsstücke mit aktuellen Trends kombinieren und wohin man losgelassene Teile guten Gewissens geben kann, dem bieten Maren Assmus und Janine Dudenhöffer eine Onlineberatung an.

Das Ziel der Stylistinnen von „Your Personal Stylist“ ist es, Kleiderschränke zu strukturieren, neue Kombinationen mit dem Vorhandenen zu finden und so einem Online-Kaufrausch aus Langeweile vorzubeugen.

Maren Assmus und Janine Dudenhöffer
Maren Assmus und Janine Dudenhöffer

„Eine Europäerin hat im Schnitt nicht genutzte Kleidungsstücke im Wert von 500,- bis 1.000,- Euro im Schrank. Das ist schade um die schönen Teile und leider überhaupt nicht nachhaltig“, sagt Maren Assmus.

„Your Personal Stylist“ bietet den Kleiderschrankcheck nicht nur im Rahmen eines persönlichen Besuches, sondern auch online per Video-Telefonat an. Ein Vorteil ist die zeitliche Flexibilität, denn die Beratung kann tagsüber, abends und auch in mehreren Sessions erfolgen.

So, wie es eben in der aktuellen Situation für jede und jeden in den Tag passt. Auch ist die Online-Beratung günstiger als ein persönliches Vor-Ort-Treffen, da keine Kosten für Fahrtwege anfallen.

Your Personal Stylist
Your Personal Stylist

Ein Fragebogen, den die Kundinnen vorab ausfüllen, gibt den Beraterinnen einen ersten Eindruck vom Muster der üblichen Kleiderwahl. Per Video wird dann der Kleiderschrank gemeinsam durchforstet.

Weitere Informationen finden Interessierte online unter your-personal-stylist.com.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Your Personal Stylist

Rubriken: Fashion Ladies