Urbankissed hat nun die hundertste Marke mit nachhaltigen und fair produzierten Produkten ins Angebot aufgenommen. Der Marktplatz für nachhaltige und ethische Mode feiert somit Erfolge.

#Anzeige

Die angebundenen Brands stammen mehrheitlich aus Europa. Urbankissed wurde 2017 in der Schweiz von Sophie Brunner (auf dem Foto oben) gegründet.

Das Start-up war damals einer der ersten Online-Shops, der die richtige Balance zwischen bewusstem aber genussvollem Konsum anbot.

Sophie Brunner
Sophie Brunner

Urbankissed ist heuzutage eine der wenigen Plattformen, die bewusstes Einkaufen, ohne auf Stil zu verzichten, einfach macht. Das Herzstück ist die große Auswahl an Kategorien mit erschwinglichen Produkten.

Der Marktplatz ermöglicht es den Kundinnen und Kunden, sich aktuell anhand des selbst entwickelnden „Slow & Ethical Index“ ein eigenes Werturteil der Produkte zu bilden.

urbankissed.com
urbankissed.com

„Unser Index schafft richtige Transparenz und umfasst rund 15 Standards entlang der Wertschöpfungskette, die jedes Produkt durchläuft, bevor es aufgenommen wird“, sagt Sophie Brunner.

Und weiter meint sie: „Wir sind sehr selektiv bei der Aufnahme neuer Marken, da viele Produzenten noch Lücken in ihrer Lieferkette aufweisen.“ Interessierte finden den internationalen Marktplatz online unter urbankissed.com.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Shots Magazin / © Fotos: urbankissed.com

Rubriken: Fashion Ladies