Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Einige Ladys haben den Schrank voller Kleidung – und doch nichts anzuziehen. Andere dagegen kombinieren geschickt und haben so mit nur wenigen Kleidungsstücken immer wieder neue, interessante Outfits.

#Anzeige

Ob mit einem Damen Seidenschal, einem schicken Accessoire oder einer guten Planung: So kombinieren Sie Ihre Kleidung immer wieder neu – auch wenn die Kleidersammlung in Ihrem Schrank begrenzt ist.

1: Peppen Sie Ihr Outfit auf, mit einem Seidenschal für Damen

Halstücher und Schals sind ein wahrer Schatz, wenn es darum geht, die eigene Garderobe interessanter zu gestalten. Sie können ein edles Tuch wie dieses hier beispielsweise zu einem schlichten Outfit tragen und es somit aufwerten.

Der Seidenschal Damen bietet außerdem bereits an sich unzählige Möglichkeiten des Tragens. Sie können ihn um den Hals wickeln, sich ihn um die Schultern legen oder auch als Tuch in den Haaren tragen.

Auch als Gürtel oder als Schmuck, der um den Oberarm gebunden wird, kann so ein edles Halstuch fungieren. Sie sehen also: Egal wie begrenzt Ihre Garderobe ist, ein oder mehrere Schals und Halstücher sollten auf keinen Fall fehlen.

2: Basics und Eyecatcher: Erstellen Sie Outfits mit einer Capsule Wardrobe

Wer an Platz sparen möchte und daher nur wenige Kleidungsstücke besitzt, sollte sich genau überlegen, wie diese kombiniert werden können. In der Regel ist es immer eine gute Idee, einige schlichte Basics zu tragen und diese mit einem Eyecatcher aufzuwerten.

Foto: So kombinieren Sie Ihre Garderobe geschickt

Man spricht hier auch von einer Capsule Garderobe. Dies ist im Grunde eine Sammlung von einigen zeitlosen Stücken, die dann jeweils mit saisonalen oder trendigen Teilen angepasst werden können.

Indem Sie also nur das eine, trendige Kleidungsstück wechseln, können Sie die gleichen Basics immer wieder tragen und haben dennoch vielfältige Outfits, die begeistern.

3: Arbeiten Sie mit Accessoires

Wie auch der Seidenschal Damen ein Outfit interessanter machen kann, so tun dies auch andere Accessoires wie Gürtel, Taschen, Schuhe und auch Schmuck. All diese Dinge runden ein Outfit erst richtig ab und verleihen ihm das gewisse Extra.

Auch hier gilt natürlich die Regel: Nicht übertreiben. Wählen Sie ein oder zwei zueinander passende, besondere Stücke und bleiben Sie sonst bei schlichten Basics. Dies wirkt elegant und kann immer wieder neu erfunden werden.

4: Outfits planen

Oftmals vergessen wir vollkommen, was wir eigentlich im Kleiderschrank haben. Indem Sie sich eine Liste von Dingen erstellen, die Sie kombinieren können, haben Sie Ihre Garderobe immer vor Augen und können ganz leicht neue Kombinationsmöglichkeiten Ihrer Kleidungsstücke finden.

Foto: So kombinieren Sie Ihre Garderobe geschickt

Tragen Sie hierfür Ihre Kleidung in Kategorien ein: Schuhe, Röcke, lange Hosen, kurze Hosen, Kleider, Oberteile, Jacken und Pullover. Natürlich dürfen auch hier die oben genannten Accessoires, Hüte und Taschen nicht fehlen.

5: Einen Zeitplan erstellen und Wiederholungen vermeiden

Wer wenig Zeit und Kleidungsstücke hat, kann und möchte vielleicht nicht jeden Morgen ein neues Outfit kreieren. Hier kann ein Wochenplan helfen. Legen Sie sich sieben Outfits zurecht, die Sie immer wieder im Wechsel tragen und gegebenenfalls mit einem der obigen Tipps leicht verändern.

Achten Sie nun noch darauf, dass Sie das gleiche Outfit nicht an zwei aufeinanderfolgenden Tagen oder immer wieder am selben Wochentag tragen (also beispielsweise die gleiche schwarze Hose mit Karo Shirt jeden Freitag).

So kommt garantiert keine Langeweile mehr bei Ihren Outfits auf, auch mit kleinem Kleiderschrank…

Shots Magazin / © Fotos: VitalikRadko, de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Ladies