Corona hin oder her – wenn ein so exklusiver Hersteller von luxuriösen Wasserspaßgeräten wie Mangusta ein neues Modell vorstellt, dann reise ich. Auch nach Italien.

#Anzeige

So konnte ich mir nun in Viareggio, einer Küstenstadt an der Toskana, die neue GranSport 33 Series anschauen.

Mangusta. Bei diesem Namen schnalzen Kenner mit der Zunge und Bootsliebhaber bekommen feuchte Hände, weil sie gerne so eine edle und emotionale Yacht in ihren Fingern hätten.

MGS33, Mangusta GranSport Series
MGS33, Mangusta GranSport Series

Die erste Einheit des brandneuen Einstiegsmodells der feinen und sportiven Mangusta GranSport Series, die MGS33, feiert gerade ihre Weltpremiere.

Wobei die Zahl für die kompakte Länge von 33,3 Metern steht. Das ergibt mit den 7,40 Metern an Breite eine beachtliche Gross-Tonnage von sage und schreibe 228 GT. So ist Mangusta führend in dieser Klasse.

Das Herz und die Seele einer Yacht ist das Design. Dieses wunderschön geschwungene hier stammt aus der Feder des renommierten Designers Alberto Mancini. Er fabrizierte es in Kooperation mit der technischen Abteilung der Overmarine Group, zu der Mangusta gehört.

MGS33, Mangusta GranSport Series
MGS33, Mangusta GranSport Series

Neben dem Look sind die inneren Werte wichtig. Und allein die individuelle Auswahl des Interieurs durch Käufer*innen ist so umfangreich, dass die Konfiguration regelrecht über Tage zelebriert werden könnte.

Viele Muster und edelste Materialien sind im feudal bestückten Showroom bei der Beratung zu entdecken. Ein Beispiel? Wertvoll gemaserter sowie dünnschichtiger Marmor der Region ist für die Bäder ebenso auswählbar wie die feinsten verfügbaren Stoffe und Lederarten.

Dazu gesellen sich noble Glaswaren aus Murano und bestes Porzellan namhafter High-End-Hersteller. Neben der üblichen Aufteilung in Master Bedroom, Dining Area und bis zu vier Gastkabinen auf den verschiedenen Decks ist auch ein Oval Office möglich.

MGS33, Mangusta GranSport Series
MGS33, Mangusta GranSport Series

Es kommt auf Wunsch mit Video-Konferenzsystem und Satelliten-Kommunikation. Gesünder als von diesem schwimmenden Zuhause aus kann man seine Unternehmen in Zeiten der Pandemie nicht steuern.

Als Käufer*in bekommt man eine ästhetische sowie kompakte Yacht mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten. Zudem glänzt Mangusta seit jeher mit maximalen Performance- und Effizienzwerten.

Aktuell sind besonders umweltfreundliche und geräuscharme Motoren und Antriebe verfügbar. Vier Einheiten mit je rund 1.000 PS und einem High-Speed von 26 Knoten sollten zum entspannten und auch schnellen Cruisen allemal ausreichen.

MGS33, Mangusta GranSport Series
MGS33, Mangusta GranSport Series

Und auch wenn man über viel Geld, das man hat, nicht gerne oft redet: Das gute Preis-Leistungsverhältnis sticht hier bei der MGS33 besonders hervor. Ich plädiere dafür, den Finanzbehörden eine Absetzbarkeit eines solchen Home-Offices zu empfehlen.

Alfred Zurhausen ist in Deutschland mit „Marine-Partner-Network“ übrigens der einzige sowie kompetenteste Mangusta-Händler und langjähriger Experte.

Ich freue mich schon auf den nächsten Trip in Sachen der Luxusboote nach Italien – Corona hin oder her… Weitere Impressionen sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: Mangusta Yachts, Overmarine Group