Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Weinliebhaber wollen den Rebensaft nicht nur genießen, sondern in seiner natürlichen Umgebung emotional und sinnlich erfahren. Auf ganz besondere Erlebnisse dürfen sie sich dabei in Italien freuen.

#Anzeige

Denn das Belpaese lockt mit rund 150 Strade del Vino (Weinstraßen) sowie 350 verschiedenen Weinsorten und mehr als 500 Weinen, die eines der Qualitäts-Gütesiegel DOCG, DOC oder IGT tragen.

Zudem fördert die Weintourismusbewegung namens „Movimento Turismo del Vino“ den Tourismus mit zahlreichen Aktionen wie den offenen Weinbergen.

Vigneti Aperti (offene Weinberge)

Jedes Wochenende bis November haben Besucher die Möglichkeit, die Weinberge verschiedener Produzenten zu besichtigen.

Letztere veranstalten für ihre Gäste Konzerte, sensorische Workshops, Mittagessen oder auch Picknicks zwischen den Rebenreihen und versprechen dadurch einzigartige Erlebnisse inmitten der Natur.

Neben Regionen wie Umbrien, das mit elf Weinbergen dabei ist, die Toskana mit 14 sowie Friaul-Julisch Venetien mit 16 haben sich sieben Winzer im Veneto dem Thema „Wine&Wellness“ verschrieben und bieten neben Degustationen auch Yoga-Sessions oder Bike-Touren inmitten von Rebstöcken an.

Sternschnuppen und Wein in der Nacht des San Lorenzo

Eine feste Tradition im Veranstaltungskalender der Weintourismusbewegung sind die „Calici di Stelle“, bei der die Weingüter mit Musik und anderen Kulturdarbietungen zur Weinprobe unterm Sternenhimmel einladen.

Foto: Abbazia di Rosazzo

Dieses Event findet fast überall in Italien statt, wobei jeder Produzent den Abend vor San Lorenzo individuell gestaltet.

Gemein ist allen Festen: Es wird verkostet, gegessen und gefeiert und das immer an den Tagen um den 10. August, wenn besonders viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen sind.

Im Volksmund werden die vom Himmel fallenden Sterne in Anspielung auf das Schicksal des Heiligen als Laurentiustränen bezeichnet.

Globale Konferenz des Weintourismus

Der hohe Stellenwert des Weintourismus in Italien zeigt sich auch daran, dass die 6. globale Konferenz der Welttourismusorganisation (UNWTO) zu diesem Thema in Alba veranstaltet wird.

So kommen vom 19. bis 21. September dieses Jahres Experten aus aller Welt in der piemontesischen Stadt zusammen, um sich auszutauschen und Strategien für die Entwicklung dieses Tourismussegments zu entwickeln.

Shots Magazin / © Fotos: patronestaff, de.depositphotos.com (1), Massimo Crivellari, Italienische Zentrale für Tourismus (ENIT) (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Events Travel