Die Kitzbüheler Sommerfrische freut sich auf ihre Gäste. Es gibt zahlreiche Neuigkeiten bei den Gastgebern, innovative Konzepte in Hotellerie und Gastronomie sowie Neuauflagen und Erweiterungen beliebter Veranstaltungsformate.

#Anzeige

Die Kempinski Hotels gelten als die älteste Luxushotelgruppe Europas und feiern in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum. Das Kempinski Hotel Das Tirol 5*S in Jochberg hat sich bereits in der vergangenen Wintersaison dazu entschieden, an 365 Tagen im Jahr zu öffnen und ihre besonderen Hotel-Leistungen anzubieten.

Zudem freuen sich die zwei Restaurants – Steinberg und Sra Bua – ganzjährig auch auf externe Besucher.

Rechtzeitig zum Start in die Sommersaison feiert Das Reisch 4* nicht nur 40 Jahre Bestehen, sondern präsentiert sich diesen Sommer auch mit einem sehenswert stylishen Restaurantbereich und neu renovierter Terrasse.

Das Steghaus am Schwarzsee verwöhnt erstmalig in diesem Sommer mit neuen, kulinarischen Leckerbissen und einer traumhaften Aussicht auf einen der wohl bekanntesten Kraftplätze Kitzbühels.

Kleinigkeiten werden für Bade-Begeisterte am Kiosk serviert, während das dazugehörige Seebad zur wohltuenden Abkühlung im Moorsee einlädt. Auch das Alpenhotel Kitzbühel bietet externen Gästen mittags und abends eine kleine, feine Speisekarte.

Zum Ausklang eines schönen Tages empfängt die perfekte Atmosphäre der Secret Bar im Neuwirt, die mit dem Hotel Schwarzer Adler Kitzbühel verbunden ist. Dort werden besondere Cocktails aus aller Welt stilvoll genossen.

Bei More Pizza & Store im Gries überzeugen die Protein-Pizzen aus eigener Herstellung nach dem Grundsatz „High Protein, Less Sugar und 100% Genuss“ mit perfekter Fluffigkeit und guten Zutaten. Neben frischen Salaten, Wraps und vielem mehr wird auch eine große Auswahl an Nutrition Produkten angeboten.

Seit Mitte April dieses Jahres ist das KC 750 – Kultur Café Kitzbühel der Treffpunkt für Junge und Junggebliebene. Neben der Gastronomie stehen im neuen Zentrum für Kultur, Kreativität und Freizeit vor allem kleine Konzerte, Lesungen, Workshops und Spieleabende auf dem Programm.

Kitzbühel im Sommer neu entdecken
Kitzbühel im Sommer neu entdecken

Das Alpenhaus am Kitzbüheler Horn hat die Zeit genutzt, Küche und Schank an den neuen Betriebsablauf anzupassen. Besucher mit dem Auto freuen sich ab Juli über die neu sanierte Panoramastraße.

Die Hochwildalmhütte auf über 1.500 m Seehöhe in Aurach ist ein beliebtes Ziel und Zwischenstopp für Wanderer sowie Mountainbiker und wird ab diesem Sommer von Sieglinde Tausz und ihrer Tochter bewirtschaftet.

Der neue Store der Marke Sinner im Gries steht für Innovation, Qualität, Leistung und Stil. 1996 startete das niederländische Unternehmen mit Sport-Sonnenbrillen und ist heute als internationale Lifestyle- und Sportmarke in der Winter- und Sommerbranche bekannt.

Der bereits im Winter eröffnete Showroom Sublime Stages bietet laufend neue Produkte für das anspruchsvolle Klientel. Derzeit werden unter anderem außergewöhnliche Objekte von führenden Architekten und Designern, luxuriöse und individualisierbare Pokertische, Porzellan- und Keramikunikate sowie die Bubbles und Pearls Box von Kate & Kon angeboten.

Die neue Galerie On Stage by Streifzug zeigt die aktuellen Werke des Künstlers Andreas Reiman. Als Highlight zeigt der Wiener Visual Artist seine speziell für Streifzug gefertigte Werkserie mit Motiven der Stadtansicht.

Und im Museum Kitzbühel wartet neben Stadtgeschichte, Wintersport und der beliebten Sammlung von Alfons Walde von 24. Juni bis 30. Oktober 2022 die neue temporäre Ausstellung „Hilde Goldschmidt. Kunst und Selbst. Der künstlerische Nachlass im Museum Kitzbühel“ auf Kunst-Begeisterte.

Hilde Goldschmidt überwand als Künstlerin alle Widerstände und nahm ihr Schicksal in die eigenen Hände. Der künstlerische Nachlass ist das Zeugnis ihres bemerkenswerten Lebens und ein einzigartiges Dokument der österreichischen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Shots Magazin / © Fotos: ELEPHOTOS, de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Travel