Die US-amerikanische und börsennotierte „Callaway Golf Company“ will die Jack-Wolfskin-Gruppe vollständig übernehmen. Das Closing der Transaktion wird im ersten Quartal 2019 erwartet.

#Anzeige

Die Übernahme ist Teil des aktuellen Eintritts von Callaway in den Premium-Active-Lifestyle-Bereich – nach den erfolgreichen Übernahmen von „Travis Mathew“ und „Ogio“ im Jahr 2017.

Embed from Getty Images

Callaway will Jack Wolfskin als Outdoor-Marke in sein Portfolio aufnehmen und langfristig in die Marke investieren. Der Kaufpreis liegt laut Pressemeldung bei 418 Millionen Euro.

Chip Brewer, President und Chief Executive Officer von Callaway, meinte jetzt: „Wir freuen uns auch sehr, mit dem großartigen Führungsteam von Jack Wolfskin unter der Leitung von CEO Melody Harris-Jensbach zusammenzuarbeiten, um das Wachstumspotenzial dieser Marke zu maximieren.“

Embed from Getty Images

Callaway hat eine starke Marktpräsenz in den USA und in Japan, die Jack Wolfskin weitere Chancen für ein internationales Wachstum ermöglichen soll.

Fotos: Getty Images (2), Jack Wolfskin (1)