Mit „The Frame 2018“ bringt Samsung zur IFA (Internationale Funkausstellung in Berlin, 31. August bis 5. September 2018) einen neuen Fernseher, der Kunst mit dem UHD-TV-Gerät verbindet. Im „Art Store“ können Kunstwerke ausgewählt werden, die auf dem Bildschirm erscheinen – und sich so perfekt in die Wohnumgebung einfügen.

#Anzeige

Möglich macht dies unter anderem die „One Invisible Connection“, ein einziges beinahe unsichtbares Kabel für Strom- und AV-Signale. Der Look von „The Frame“ kommt eher wie ein Bilderrahmen rüber.

Mit den separat erhältlichen wechselbaren Rahmen in Metall- oder Holzdesign ist die Illusion des Gemäldes perfekt. Der „Art Mode“ gewährt Zugriff auf eine reiche Auswahl von Kunstwerken.

Samsung The Frame 2018
Samsung The Frame 2018

Dort hat man drei Optionen: In der professionell kuratierten „Samsung Collection“ wählen Nutzer ihr Lieblingsmotiv aus einer großen Vielfalt von Gemälden, Fotografien, Zeichnungen sowie digitaler Arbeiten aus.

In „My Collection“ laden Besitzer des Gerätes eigene Kunstwerke sowie Fotos über einen USB-Stick oder ein mobiles Gerät hoch. Eine riesige Kunstauswahl aus der ganzen Welt bietet der „Art Store“, in dem Werke einzeln oder in einem monatlichen Abo erworben werden können.

Samsung The Frame 2018
Samsung The Frame 2018

Während der Helligkeitssensor für die passende Bildschirmeinstellung sorgt, erkennt der Bewegungssensor, ob überhaupt Menschen im Raum sind – und schaltet den Bildschirm ab, wenn niemand da ist.

Der Fernseher ist in den Größen 43 (108 cm), 55 (138 cm), 65 (163 cm) Zoll und der neuen Größe 49 Zoll (123 cm) erhältlich. Zum Lieferumfang gehören auch die schmale Wandhalterung sowie die „One Invisible Connection“.

Die Preise starten nach der IFA von 1.199,- bis 2.499,- Euro. „The Frame“: Ein TV wie ein Gemälde…

Fotos: Samsung

Rubriken: Accessoires