Alles kann passieren, wenn wir uns kombinieren. Mit diesem Versprechen lanciert das Hamburger Atelier PMP jetzt eine neue Parfümlinie namens Combinism. Gleich zwei Parfüms auf einer Haut, kann das funktionieren?

#Anzeige

Das Label ruft dazu auf, sich zu verbünden und wagt sich damit an ein Novum: Denn zwei eigenständige Düfte mischen sich zu einem neuen. Den Auftakt macht EmpaTopia.

Bei Empa und Topia verbünden sich nun zwei Gegensätze: Empa ist der empathische, weiche und sanfte Duft. Rosenholz, Orangenblüten und Kardamom sorgen für eine zarte Frische.

Topia ist mit Blutorange, Rhabarber und Salbei ein struppiger, grüner sowie utopischer Duft. Jeder Duft beeindruckt schon für sich, zusammen können sie laut Atelier PMP eine Revolution der Sinne sein.

„Es kann so viel Grandioses passieren, wenn man Gutes mischt: Wenn sich die Gerechten mit den Mutigen treffen, die Mitfühlenden mit den Utopisten oder die Visionäre mit den Machern“, beschreibt Inhaber Daniel Plettenberg die Idee, die das Hamburger Label mit Combinism auf ihre Düfte überträgt.

Komm, wir kombinieren uns… Weitere Informationen finden Interessierte online unter atelierpmp.com.

Fotos: Atelier PMP

Rubriken: Accessoires