Der Cannubi-Hügel in den Langhe, einer norditalienischen Landschaft, ist einer jener Orte, wo die Weinrebe – und nicht irgendeine, sondern der edle Nebbiolo – einen Ausdruck hoher Tiefgründigkeit entwickelt.

#Anzeige

Dank der einzigartigen, gering entwickelten Böden aus grau-weißem Tonmergel mit hohem Sandanteil und einem besonders günstigen Mikroklima entstehen hier Jahr für Jahr raffinierte Barolo-Weine.

Damilano gehört hier seit vier Generationen mit insgesamt zehn Hektar an Fläche zu den Hütern dieses Weinbergschatzes. Aus Trauben von diesen Hängen wird seit 1997 der Barolo Cannubi Damilano erzeugt, ebenso wie der Barolo Riserva Cannubi 1752.

Cannubi-Hügel, Langhe
Cannubi-Hügel, Langhe

Zwei Weine, die das Ziel der Familie Damilano demonstrieren: Mit Sensibilität und Präzision optimal den Ausdruck des Terroirs auf die Flasche zu bringen. Aktuell kann man den Damilano Barolo Cannubi 2014 verkosten, Frucht eines komplexen Jahrgangs, der trotzdem eine erstaunliche Finesse zeigt.

Auch zur Verkostung steht der Damilano Barolo Riserva Cannubi 1752 von 2011, vierter Jahrgang einer Selektion, die nur 6.000 Flaschen ergibt und sieben Jahre reift, bevor sie in den Handel kommt.

Damilano Wein-Shop
Damilano Wein-Shop

„In jedem Schluck des 1752 – das Jahr ist eine Hommage an die erste Flasche mit dem Namen Cannubi auf dem Etikett – findet sich unsere Philosophie“, sagt Paolo Damilano, der den Familienbetrieb zusammen mit seinem Bruder Mario sowie seinem Cousin Guido leitet.

Weitere Informationen zu diesen Prestigeweinen finden Interessierte auch online unter cantinedamilano.it.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Thurner (2), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Accessoires