Aufstrebendes Viertel oder nah am Zentrum: Das Eigenheim in aller Munde. Die eigenen vier Wände zu besitzen, ist der Wohntraum überhaupt. Der Weg dahin ist manchmal steinig und das beginnt schon beim Exposé. Denn was bedeuten diese Wörter eigentlich?

#Anzeige

Von AAP, über Pantry-Küche bis ZH – die Immobilienexperten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler haben den gesamten Makler-Slang in einem Makler-Lexikon zusammengefasst und für Laien übersetzt.

„In ihrem Arbeitsalltag benutzen Makler häufig Abkürzungen und Begriffe, die für Immobilien-Laien schwer verständlich sind. Manchmal finden diese branchentypischen Fachausdrücke dann ihren Weg ins Exposé“, erklärt Hanno Heintzenberg, Gründer und Geschäftsführer von McMakler.

Was bedeuten die Abkürzungen bei Immobilien?
Was bedeuten die Abkürzungen bei Immobilien?

Und weiter meint er: „Wer sich ohne Makler auf die Immobiliensuche begibt, hat dann ein großes Fragezeichen im Gesicht. Da unsere Makler immer wieder nach entsprechenden Begriffserklärungen gefragt werden, war die Idee für ein Lexikon schnell geboren.“

Das vollständige Lexikon sowie ein Fachbegriffs-Quiz bietet McMakler auf seiner Website unter mcmakler.de/maklerdeutsch an.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Unsplash, CC0 Public Domain

Rubriken: Accessoires